Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Schlaganfall

Die Wichtigsten Risikofaktoren im Überblick

  • Bluthochdruck steigert das Schlaganfallrisiko um das Fünffache.
  • Rauchen erhöht es um das Dreifache.
  • Das Schlaganfallrisiko steigt um das 2,5-fache bei einem Gesamtcholesterinspiegel von über 240mg/dl.
  • Patienten mit Herzrhythmusstörungen erleiden sieben Mal so häufig einen Schlaganfall.
  • Diabetiker haben ein um zwei bis dreimal erhöhtes Schlaganfall-Risiko.
  • Übergewicht begünstigt Bluthochdruck und die Zuckerkrankheit. Mit den Pfunden purzelt auch das Krankheitsrisiko.
  • Körperliche Aktivität wirkt dem Entstehen und dem Fortschreiten der Arteriosklerose entgegen.
Anzeige:

Das Gefährliche an den Risikofaktoren: Liegen mehrere vor, addiert sich die Wahrscheinlichkeit zu erkranken nicht, sondern sie potenziert sich!
Das lässt sich gut am Beispiel eines Rauchers erklären.

  • Wer täglich bis zu zwanzig Zigaretten raucht, verdoppelt sein Schlaganfallrisiko.
  • Mehr als zwanzig Zigaretten pro Tag vervierfachen es.
  • Erhöht sich gleichzeitig der Cholesterinspiegel, steigt die Wahrscheinlichkeit auf das Sechzehnfache an.
  • Kommt noch ein Bluthochdruck hinzu, steigt das Risiko im Vergleich zum Gesunden um den Faktor Zweiundzwanzig.

Aktuelle Meldungen

pixabay / geralt
© pixabay / geralt

17.02.2020

Botox als Kassenleistung: Diese medizinischen Eingriffe werden unterstützt

Botox ist den meisten Menschen vor allem aus dem Bereich der kosmetischen Medizin bekannt.


pixabay / Claudio_Scott
© pixabay / Claudio_Scott

15.02.2020

Können Boxspringbetten gegen Rückenschmerzen helfen?

Wer kennt das nicht: Eine ungelenke Bewegung beim Aufwachen und im selben Moment spürt man schon den Rücken.


pixabay / stevepb
© pixabay / stevepb

14.02.2020

Private oder gesetzliche Krankenversicherung – Beamtenschaft hat die Wahl

Die meisten Menschen in Deutschland sind in der gesetzlichen Krankenversicherung, auch abgekürzt GKV genannt.


pixabay / kaboompics
© pixabay / kaboompics

13.02.2020

Betriebliches Gesundheitsmanagement- für einen gesundheitsförderlichen Arbeitsplatz sorgen

Der Themenbereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements, auch BGM genannt, umfasst die Gestaltung des Arbeitsplatzes, sodass dieser gesundheitsförderlich für alle Mitarbeit wird.


pixabay / derneuermann
© pixabay / derneuermann

03.02.2020

Peyronie: Das Tabu-Thema und eine zeitgemäße Behandlungsform

Erkrankungen oder Verformungen der Geschlechtsorgane waren lange Zeit ein gesellschaftlich stillgeschwiegenes Thema.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader