Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Cannabis auf Rezept

Ernährungsprobleme bei Krebs

Die Auszehrung ist, neben der Sepsis, die häufigste Todesursache bei einer Krebserkrankung.

Anzeige:

So leiden 40 Prozent der Patienten unter einer Anorexie (Appetitverlust, Abneigung gegen Nahrungsmittel), 60 Prozent unter Völlegefühl, 40 bis 60 Prozent unter vorzeitigem Sättigungsgefühl, 39 Prozent unter Übelkeit und 27 Prozent unter Erbrechen.

Allein schon die mangelnde Lust am Essen und die schlechte Verträglichkeit können zu einer Mangelernährung und zu Gewichtsabnahme führen.

Hinzu kommt, dass sich der Stoffwechsel des Krebskranken, im Gegensatz etwa zu dem des Fastenden, nicht an die unzureichende Energiezufuhr anpassen kann.
So führt die Mangelernährung oft zur Auszehrung. Diese kann zu jedem Zeitpunkt einer Tumorerkrankung auftreten und ist im Einzelfall nicht vorhersehbar.

Die Chemotherapie in der Krebsbehandlung ruft Übelkeit, Appetitlosigkeit, Erbrechen, Durchfall und Verstopfung hervor.
Die Schwere der Nebenwirkungen hängt von Dosis und Dauer der Therapie, aber auch von der individuellen Verträglichkeit der Mittel ab.

Besonders häufige Nebenwirkungen sind starke Übelkeit und Erbrechen, die unter Umständen eine Reduzierung der Dosis an Chemotherapeutika erforderlich machen, was wiederum den Therapieerfolg gefährden kann. Manchmal muss die Therapie wegen der starken Übelkeit sogar abgebrochen werden.

Hier hat sich die Verwendung von Cannabispräparaten als brechreizhemmende und appetitsteigernde Mittel als sehr hilfreich und sinnvoll erwiesen.


Aktuelle Meldungen

pexels / mkbasil
© pexels / mkbasil

27.05.2024

Risiken von Tabakprodukten: Warum Rauchentwöhnung so wichtig ist

Tabakkonsum ist ein weit verbreitetes Gesundheitsproblem, das jährlich Millionen von Todesfällen und ernsthaften Erkrankungen verursacht.


pexels / anntarazevich
© pexels / anntarazevich

24.05.2024

Prostatakrebsvorsorge für Männer: Was muss man beachten?

In der heutigen Zeit wird die Bedeutung der Gesundheitsvorsorge immer größer, insbesondere wenn es um spezifische Männergesundheitsfragen wie die Vorsorge gegen Prostatakrebs geht.


pixabay / PhotoMIX-Company
© pixabay / PhotoMIX-Company

21.05.2024

Leicht durch den Alltag: Detox für die Gesundheit

Detox-Kuren sind in aller Munde, da sie den Körper entgiften können und gleichzeitig dabei helfen, abzunehmen.


pixabay / JoSherls
© pixabay / JoSherls

18.05.2024

Was versteht man unter Kratom?

Kratom, wissenschaftlich als *Mitragyna speciosa* bekannt, ist eine Pflanze, die in den letzten Jahren zunehmend Aufmerksamkeit erlangt hat.


Hans Linde
© Hans Linde

17.05.2024

Was tun bei Pilzen und Warzen?

Der Zustand der Haut und der Nägel entscheidet wesentlich, wie gepflegt ein Mensch für andere aussieht.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader