Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Cannabis auf Rezept

Cannabis als Reinstoff oder als Naturprodukt?

Die Hauptwirkung von Cannabis wird seinem wichtigsten Inhaltsstoff, dem Cannabinoid THC zugeschrieben.

Anzeige:

Dennoch haben auch die anderen Cannabinoide (es gibt insgesamt 66) eine Wirkung, ganz zu schweigen von den weiteren etwa  400 Inhaltsstoffen.

Wenn Sie Cannabis als "Reinstoff" einnehmen, werden Sie nur THC darin finden.

Wenn Sie ein "Naturprodukt" zu sich nehmen, werden Sie den kompletten Extrakt aus allen Inhaltsstoffen erhalten. Welche Möglichkeit die bessere für Sie ist, ist individuell verschieden.

Vorteil Naturprodukt:

Der größte Vorteil ist die harmonische Wirkung, da ein bestimmter Wirkstoff, das Cannabidiol, darin auch enthalten ist, welches den möglichen beunruhigenden Effekten von THC entgegenwirkt und sie ausgleicht und zudem die brechreizhemmenden und schmerzlindernden Wirkungen verstärkt.

Pflanzenauszüge sind oft besser, da die Begleitstoffe, wie z. B. Flavonoide, die Aufnahme im Körper verbessern.

Ob die natürlichen Cannabisprodukte aber tatsächlich weniger unerwünschte Wirkungen als isoliertes THC hervorrufen, ist noch unklar, man kann es nur vermuten.

Nachteil Naturprodukt:

Es enthält nicht immer die gleiche Wirkstoffkonzentration. Auch das Wirkstoffmuster bleibt nicht immer gleich.

So kann je nach Pflanze das Verhältnis der einzelnen Cannabinoide zueinander oder auch die gesamte Menge an Wirkstoffen schwanken.

Die Alternative wären standardisierte Naturprodukte, die jedoch für Cannabispräparate noch nicht auf dem Markt sind.

Vorteil Reinstoff:

Er enthält die immer gleichbleibende Wirkstärke. Dies erleichtert das Finden der individuell unterschiedlichen Dosierung.

Eventuelle Unreinheiten aus dem Boden wie z. B. Pestizide sind herausgefiltert.

Nachteil Reinstoff:

Der größte Nachteil sind die psychischen Wirkungen, die bei sensiblen Menschen oder bei Überdosierung auftreten können.

Wie schon oben erwähnt, ist es noch unklar, ob natürliches Cannabis tatsächlich weniger unerwünschte Wirkungen hervorruft.


Aktuelle Meldungen

pexels / oswaldoruiz CC0
© pexels / oswaldoruiz CC0

15.08.2019

Medizinische Versorgung in Deutschlands Großstädten

Immer öfter liest man über Versorgungslücken im deutschen Gesundheitssystem. Ganz besonders krass solle es im Bereich der Zahnärzte sein.


pixabay / derneuemann CC0
© pixabay / derneuemann CC0

12.08.2019

Was hilft bei einer Blasenentzündung?

Wenn es beim Wasserlassen schmerzt und man ungewöhnlich häufig zur Toilette muss, kann eine Blasenentzündung dahinterstecken.


pixabay / cenczi
© pixabay / cenczi

09.08.2019

Worauf man als Allergiker bei Bettzeug achten muss

Wir lieben unser Bett kuschelig und warm, doch Allergiker leiden vor allem in der Nacht häufiger unter Allergiebeschwerden wie juckenden Augen, Atemwegsbeschwerden oder einer laufenden Nase.


pixabay / PICNIC_Fotografie
© pixabay / PICNIC_Fotografie

09.08.2019

Neu durchstarten: Warum es sich lohnt, im fortgeschrittenen Alter noch einmal auf Partnersuche zu gehen

Jeder Erwachsene hat in seinem Bekanntenkreis unglückliche Paare, bei denen man sich fragt, warum sich die beiden Streithähne nicht längst getrennt haben.


pixabay / stevepb
© pixabay / stevepb

08.08.2019

Wie sinnvoll ist eine private Unfallversicherung?

Ein umfassender Versicherungsschutz gegen Unfälle ist nicht nur am Arbeitsplatz, sondern auch in der Freizeit wichtig.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader