Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Rheuma

Biotherapeutika

„Eine Flut neuer Medikamente wird den Markt überfluten, wenn Biopharmazeutika in der Zukunft in Tierställen produziert und nicht mehr im Reagenzglas entwickelt werden müssen“. So spekuliert die Zeitschrift „Economist“ im Dezember 2002.

Anzeige:

Spezialisierte Tiere sollen in großen Mengen hochspezifische Antikörper in Milch, Eiern oder Blut produzieren.

Biopharmazeutika sind die wichtigsten Medikamente der zukünftigen Medizin. Zurzeit stehen etwa 10 solcher Antikörper zur Verfügung, einige für die Rheumatologie.

Vorläufig ist die Biotherapie noch mit hohen Kosten verbunden. Verzichten wir deshalb auf deren Einsatz, dann behindern wir auch die Entwicklung heilbringender Medikamente, die in der Großproduktion letztlich billiger sein können und allen zugute kommen.


Aktuelle Meldungen

pixabay / PublicDomainPictures CC0
© pixabay / PublicDomainPictures CC0

03.08.2020

Stoffwechseltyp erkennen - leichter abnehmen

Es gibt Menschen, die scheinbar essen können, was sie wollen, ohne zuzunehmen.


pixabay / herbalhemp
© pixabay / herbalhemp

30.07.2020

CBD: Immer mehr Studien untermauern die positiven Wirkungen von Cannabidiol

CBD-Produkte finden in Deutschland immer mehr Verbreitung. Unzählige Menschen berichten von positiven Erfahrungen in verschiedensten Bereichen.


pixabay / stevepb
© pixabay / stevepb

24.07.2020

Nicht krankenversichert – was nun?

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass wirklich niemand vor plötzlicher und unerwarteter Krankheit gefeit ist.


pixabay / marionbrun
© pixabay / marionbrun

24.07.2020

Das kann die plastische Chirurgie

Die Zahl der Schönheitsoperationen steigt stetig an. Was möglich ist, wird meistens auch gemacht.


pixabay / Myriams-Fotos
© pixabay / Myriams-Fotos

23.07.2020

Wie Propolis bei Hautproblemen, Krebs und Entzündungen hilft

Bienen sind weitaus mehr als nur eine Quelle schmackhaften Honigs.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader