Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Rheuma

Hexenkräuter - Teufelspflanzen

Die folgenden Pflanzenextrakte sollen keine Rheumatherapie ersetzen. Bitte fangen Sie auch nicht damit an, sich bei rheumatischen Schmerzen zuerst einmal selbst zu therapieren.

Anzeige:

Zuvorderst sollte die saubere Diagnose durch einen Rheumatologen stehen. Dann aber spricht nichts dagegen, dass wirksame Kräuter die Therapie unterstützen.

  1. Brennnessel: Wirkstoff ist die Kaffeoyläpfelsäure. Brennnesselkraut kann die Wirkung von Rheumamitteln potenzieren.
  2. Cayennepfeffer: Wirkstoffe sind hier die Capsaicinoide. Eine Salbe aus Cayennepfeffer kann u.U. klassische Schmerzmittel ersetzen.
  3. Teufelskralle: Hauptwirkstoff ist Harpagosid, zusammen mit weiteren Inhaltsstoffen. Das Medikament wird als Ergänzung zu klassischen Rheumamitteln genommen. Dadurch reduziert sich die Dosierung der eingesetzten klassischen Medikamente.
  4. Weidenrinde: Wirkstoff ist die Acetylsalicylsäure. Gegen chronische Schmerzen, bei Gelenkentzündungen und Rückenschmerzen.
  5. Frischpflanzenauszug aus Zitterpappel, Goldrutenkraut und Eschenrinde: Lindert Schmerzen und erlaubt dadurch niedrigere Dosen von entzündungshemmenden Medikamenten.
  6. Weihrauch: Wirkstoffe sind die Boswelliensäuren, sie beeinflussen Leukotriene, eine entzündungsvermittelnde Substanz.

Aktuelle Meldungen

pexels / mkbasil
© pexels / mkbasil

27.05.2024

Risiken von Tabakprodukten: Warum Rauchentwöhnung so wichtig ist

Tabakkonsum ist ein weit verbreitetes Gesundheitsproblem, das jährlich Millionen von Todesfällen und ernsthaften Erkrankungen verursacht.


pexels / anntarazevich
© pexels / anntarazevich

24.05.2024

Prostatakrebsvorsorge für Männer: Was muss man beachten?

In der heutigen Zeit wird die Bedeutung der Gesundheitsvorsorge immer größer, insbesondere wenn es um spezifische Männergesundheitsfragen wie die Vorsorge gegen Prostatakrebs geht.


pixabay / PhotoMIX-Company
© pixabay / PhotoMIX-Company

21.05.2024

Leicht durch den Alltag: Detox für die Gesundheit

Detox-Kuren sind in aller Munde, da sie den Körper entgiften können und gleichzeitig dabei helfen, abzunehmen.


pixabay / JoSherls
© pixabay / JoSherls

18.05.2024

Was versteht man unter Kratom?

Kratom, wissenschaftlich als *Mitragyna speciosa* bekannt, ist eine Pflanze, die in den letzten Jahren zunehmend Aufmerksamkeit erlangt hat.


Hans Linde
© Hans Linde

17.05.2024

Was tun bei Pilzen und Warzen?

Der Zustand der Haut und der Nägel entscheidet wesentlich, wie gepflegt ein Mensch für andere aussieht.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader