Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Schmerzen

Das Wichtigste über die medikamentöse Schmerztherapie

Da der Schmerz einen langen Weg von seinem Entstehungsort bis hin zu seiner Wahrnehmung im Gehirn zurücklegen muss, kann man ihm auch an vielen verschiedenen Stellen einen „Streich“ spielen.

Anzeige:

Die verschiedenen Medikamente erzielen ihre Wirkungen dadurch, dass sie auf die unterschiedlichen Angriffsorte abgestimmt sind.

Acetylsalicylsäure und Paracetamol beispielsweise unterdrücken die Bildung von Entzündungsstoffen, die die Schmerzrezeptoren für Schmerzreize empfindlicher machen würden. Die Schmerzintensität wird auf diesem Weg reduziert oder die Schmerzwahrnehmung insgesamt verhindert.
Beide Mittel sind gut wirksam gegen leichte bis mittelstarke Schmerzen und Fieber.

Bei stärkeren Schmerzen kommen Opioide zum Einsatz - zum Beispiel Tramadol, Dihydrocodein oder, bei sehr starken Schmerzen, Morphin.

Opioide wirken, indem sie an die Opiatrezeptoren im Gehirn binden. Damit arbeiten sie im Prinzip genauso wie das körpereigene Schmerzabwehrsystem.
Seit einiger Zeit gibt es auch Opioidpflaster, welche die Wirkstoffe über die Haut abgeben.

Um allgemein gültige Richtlinien für die Verordnung von Schmerzmitteln zu erstellen, hat die Weltgesundheitsorganisation einen Stufenplan entwickelt, der jedem Arzt eine geeignete Schmerzmittelauswahl ermöglicht.

Neben diesen „direkten“ Schmerzmitteln, deren Anwendung im Stufenplan der WHO beschrieben wird, gibt es beispielsweise noch die Cannabinoide (beschrieben als Dronabinol), welche zusätzlich oder anstelle von schlecht wirkenden oder schlecht verträglichen anderen Schmerzmitteln eingesetzt werden dürfen.

Daneben gibt es noch eine Vielzahl weiterer Medikamente, die als Hilfsstoffe die Wirkung der eigentlichen Schmerzmittel unterstützen.


Aktuelle Meldungen

pixabay / alyafanaseva
© pixabay / alyafanaseva

18.04.2024

Entzündungshemmende Ernährung bei Lipödemen

Ein Lipödem ist eine chronische Erkrankung, die durch Fettansammlungen in den Hüften, Oberschenkeln und Beinen gekennzeichnet ist und zu Schmerzen, Schwellungen und eingeschränkter Beweglichkeit führen kann.


unsplash / toa-heftiba
© unsplash / toa-heftiba

18.04.2024

Chiropraktik: Mythen vs. Fakten

Die Chiropraktik ist eine Behandlungsmethode, die oftmals polarisiert.


Health Travels
© Health Travels

17.04.2024

Kostengünstige Alternative: Haartransplantation in der Türkei

Die Entscheidung für eine Haartransplantation ist oft mehr als nur ein kosmetischer Eingriff; es geht um die Wiederherstellung des Selbstvertrauens.


Health Travels
© Health Travels

16.04.2024

Augenlasern Türkei: Welche ist die beste Augenklinik?

In der pulsierenden Metropole Istanbul, die nicht nur durch ihre reiche Geschichte und kulturelle Vielfalt besticht, sondern auch als Zentrum medizinischer Exzellenz gilt, zieht die BATI GÖZ Augenklinik Patienten aus der ganzen Welt an.


pexels / kindel-media
© pexels / kindel-media

15.04.2024

Nachhaltigkeit und Hanf: Wie Verbände die grüne Revolution vorantreiben

In einer Welt, die zunehmend die Notwendigkeit nachhaltiger Lösungen erkennt, rücken Hanfverbände in den Mittelpunkt der grünen Revolution.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader