Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Borreliose, FSME

Diagnose und Therapie einer Borreliose

Wer an diesem letzten Stadium einer Borreliose erkrankt ist, hat es mit einer hartnäckigen chronischen Erkrankung zu tun. Um früh Bescheid zu wissen, können Sie die gesammelte Zecke einfach mit Tesafilm auf ein Blatt Papier kleben und ins Zeckenlabor schicken.

Anzeige:

Die Untersuchung auf Erreger kostet etwa 37 Euro. Ist sie negativ (wie in 85 Prozent aller Fälle), sind keine weiteren Maßnahmen nötig. Nach etwa sieben Tagen bildet sich oft auch die charakteristische Wanderröte, die um den Stich herum beginnt und sich dann ausbreitet. Nach zwei bis sechs Wochen kann der Arzt im Blut Antikörper gegen Borrelien nachweisen. In den ersten vier Wochen hilft ein Antibiotikum, das Sie täglich über drei Wochen hinweg einnehmen müssen. Später hilft nur noch eine mehrwöchige Antibiotikainfusion, die täglich in die Vene geleitet wird. Unter Umständen braucht es einen zweiten, dritten oder gar vierten Zyklus. Dann wird aber jede noch lebende Borrelie besiegt.


Aktuelle Meldungen

pixabay / JerzyGorecki
© pixabay / JerzyGorecki

20.02.2020

Die Hautalterung vorbeugen – 5 Tipps für ein wirksames Anti-Aging-Programm!

Jeder Mensch wünscht sich auch im Alter einen strahlend schönen und ebenmäßigen Teint der Haut.


pixabay / whitesession
© pixabay / whitesession

19.02.2020

Die Lymphdrainage – medizinische Massage gegen schmerzhafte Schwellungen

Das Lymphsystem spielt eine wichtige Rolle bei der Abwehr von Krankheitserregern.


pixabay / geralt
© pixabay / geralt

17.02.2020

Botox als Kassenleistung: Diese medizinischen Eingriffe werden unterstützt

Botox ist den meisten Menschen vor allem aus dem Bereich der kosmetischen Medizin bekannt.


pixabay / Claudio_Scott
© pixabay / Claudio_Scott

15.02.2020

Können Boxspringbetten gegen Rückenschmerzen helfen?

Wer kennt das nicht: Eine ungelenke Bewegung beim Aufwachen und im selben Moment spürt man schon den Rücken.


pixabay / stevepb
© pixabay / stevepb

14.02.2020

Private oder gesetzliche Krankenversicherung – Beamtenschaft hat die Wahl

Die meisten Menschen in Deutschland sind in der gesetzlichen Krankenversicherung, auch abgekürzt GKV genannt.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader