Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Eierstockentzündung

Schnelle Therapie erforderlich

Deshalb ein ganz wichtige Regel: Schieben Sie Beschwerden im Unterleib nicht auf die lange Bank. Eine Eierstockentzündung – egal ob chronisch oder akut – kann mit einem Antibiotikum geheilt werden. Eine Blinddarmentzündung übrigens nicht, diese muss meistens operiert werden, weshalb die Unterscheidung dieser beiden „Unterleibsgeschichten“ so wichtig ist. Wichtig ist auch strenge Bettruhe in den ersten Tagen. Ein Eisbeutel auf dem Unterbauch hilft gegen die Schmerzen.
Zusätzlich verschreibt der Arzt entzündungshemmende Medikamente, die auch die Schmerzen lindern. Bis eine akute Entzündung abklingt, vergehen gewöhnlich ein bis zwei Wochen.

Anzeige:

Ist die Spirale die Ursache, wird diese entfernt. Man geht davon aus, dass die Patientinnen in der akuten Zeit keine Lust auf Sex verspüren, aber vorsorglich sei gesagt, dass Geschlechtsverkehr in der Heilungsphase richtig verboten ist. 


Aktuelle Meldungen

pixabay / derneuemann
© pixabay / derneuemann

23.01.2023

Chlamydien-Infektion – das sind die Symptome

Eine Infektion mit Chlamydien zählt mittlerweile zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten weltweit.


pexels / curtis-adams
© pexels / curtis-adams

17.01.2023

Badlüfter – Schimmel und Feuchtigkeit gehören der Vergangenheit an

Feuchtigkeit im Badezimmer ist eine logische Schlussfolgerung und lässt sich natürlich auf Dauer nicht verhindern.


pixabay / Alexandra_Koch
© pixabay / Alexandra_Koch

16.01.2023

Kann man FFP2 Masken wiederverwenden?

FFP2 Masken gehörten vor allem in den letzten zwei Jahren zum Alltag der Menschen.


pixabay / jarmoluk
© pixabay / jarmoluk

05.01.2023

Bioimpedanzanalyse: Wie man den Körperfettanteil und Muskelmasse misst

Bioimpedanzanalyse (BIA) ist eine Technik, die verwendet wird, um den Körperfettanteil und die Muskelmasse eines Menschen zu messen.


pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

30.12.2022

Cannabis als Medizin: Risikofreie Pflanze oder gefährliche Droge?

Die Legalisierung von Cannabis schreitet in Europa Stück für Stück voran.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader