Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Lebensmittelvergiftung

1) Die bakterielle Lebensmittelvergiftung

Dies ist die am häufigsten vorkommende Art, die vor allem durch Staphylokokken und Salmonellen verursacht wird. Staphylokokken produzieren ein Gift, das die Darmwand schädigt. Diese Bakterien befallen besonders häufig Nahrungsmittel wie Milch- und Eiprodukte, Fleischprodukte und Kartoffelsalat. Wenige Stunden nach dem Essen kommt es zu Erbrechen, Übelkeit, Durchfall und Bauchkrämpfen. Nach einem Tag ist die Infektion überstanden.

Anzeige:

Die Salmonellen hingegen sind selbst krankheitsauslösend. Sie gelangen vor allem mit Geflügeln, Eiern und Milchprodukten in den Dünndarm. Hier wandern sie in die Darmschleimhaut ein und rufen 10 bis 24 Stunden nach der Mahlzeit Bauchbeschwerden, Übelkeit und Erbrechen hervor. Diese Erkrankung dauert 4 bis 5 Tage.


Aktuelle Meldungen

pixabay / PublicDomainPictures CC0
© pixabay / PublicDomainPictures CC0

13.01.2021

Gesund abnehmen – wie anfangen?

Übergewicht ist die wesentliche Ursache zahlreicher Volkskrankheiten – es spielt beispielsweise bei der Entstehung von Diabetes Typ 2 und verschiedenen Herz-Kreislauf-Erkrankungen eine entscheidende Rolle.


pixabay / PublicDomainPictures
© pixabay / PublicDomainPictures

11.01.2021

Wie wirksam ist ein Legionellen-Filter und wann ist sein Einsatz sinnvoll?

Trotz regelmäßig durchgeführter Kontrollen und vorbeugenden Maßnahmen gegen Legionellenbildung, die in Form von thermischer Desinfektion und Chlorierung des Wassers stattfindet, ist der Einsatz eines Legionellen-Filters sinnvoll.


pixabay / TaniaVdB
© pixabay / TaniaVdB

08.01.2021

Gesunde Zähne durch Kieferorthopädie

Viele Menschen missverstehen die Aufgabe von Kieferorthopäden als Kampf für ein ästhetisch anmutendes Gebiss.


pixabay / Free-Photos
© pixabay / Free-Photos

06.01.2021

Rad fahren: Balsam für das Herz-Kreislaufsystem?

Sport wird von Medizinern und Wissenschaftlern immer wieder empfohlen. Wer sich fit, jung und gesund halten möchte, der sollte Sport treiben.


pixabay / anaterate
© pixabay / anaterate

05.01.2021

Kopf & Haare: Was hilft gegen Schuppen, fettiges Haar und Co.?

Zahlreiche Menschen leiden unter schuppigen oder fettigen Haaren. Das ist einerseits wenig attraktiv und schwächt andererseits das Selbstbewusstsein.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader