Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Lebensmittelvergiftung

3) Natürliche Gifte

Hierzu zählen giftige Nahrungsmittel, wie etwa Giftfisch (siehe unten), aber auch Giftpilze, Mutterkorn (ein Pilz, der Getreide befällt) oder rohe Bohnen.

Anzeige:

Es gibt mehr als 50 Fischgifte. Dazu gehört das Gift des Kugelfischs. Es befindet sich in inneren Organen; das Muskelfleisch hingegen ist ungiftig und gilt in Japan als Delikatesse. Heimische Fische sind ungiftig. Es ist aber möglich, dass sie zuvor Algen gefressen haben, auf dem bestimmte Einzeller, die Dinoflagellaten leben. Auch in Muscheln können sich bestimmte Arten von Dinoflagellaten anreichern. Für die Tiere sind sie ungefährlich, im Menschen können sie aber zu Vergiftungserscheinungen führen. Der Befall mit Dinoflagellaten verändert den Geschmack des Fisches nicht.

Die häufigste Art der Fischvergiftung geht auf unsachgemäße Lagerung zurück. Dann beginnt der Fisch zu riechen. Es vermehren sich Viren und Bakterien, die der Gesundheit nicht gut tun. In verdorbener Makrele, Thunfisch, Hering und Sardellen kann sich das Gift Scombrotoxin bilden, das zu einer Art heftiger Allergie führt.


Aktuelle Meldungen

pexels / rodnae-productions
© pexels / rodnae-productions

30.09.2022

Weihnachtsfeier 2022 - Trends bei Firmen

Haben Sie sich schon Gedanken über Ihre Firmen-Weihnachtsfeier gemacht?


pixabay / silviarita
© pixabay / silviarita

21.09.2022

Ernährung als Heilmittel: Gesunder Darm, gesunder Körper

Der Darm ist eines der wichtigsten Organe im menschlichen Körper.


pexels / nataliya-vaitkevich
© pexels / nataliya-vaitkevich

20.09.2022

Gesund werden mit Cannabisprodukten

Mehr und mehr Menschen achten mittlerweile auf ihre eigene Gesundheit.


pexels / belle-co
© pexels / belle-co

19.09.2022

Gesund und glücklich durch das Leben

In jungen Jahren wird die Gesundheit immer als Selbstverständlichkeit gesehen.


pexels / polina-tankilevitch
© pexels / polina-tankilevitch

09.09.2022

Infektionen nachweisen: Wie funktionieren Tests wirklich?

Spätestens seit der Corona-Pandemie ist bereits jeder einmal mit Tests für Infektionen in Berührung gekommen.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader