Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Lebensmittelvergiftung

Reaktionen des Körpers

Trotz der unterschiedlichen Ursachen reagiert der Körper ähnlich. Er versucht nämlich, das Gift so schnell wie möglich wieder loszuwerden. Erbrechen und Durchfall sind also selbstreinigende Mechanismen, die Sie nicht unterbinden sollten. Wichtig ist, dass Sie Flüssigkeit und Elektrolyte ersetzen. Dies gilt vor allem für ältere Menschen und für Kleinkinder, die schneller zum Austrocknen neigen.

Anzeige:

Trinken Sie viel Tee und lassen Sie sich aus der Apotheke Elektrolytpulver besorgen. Essen und trinken Sie sonst nichts. Auf diese Weise hungern Sie die Erreger aus. 90 Prozent aller Lebensmittelvergiftungen in Deutschland heilen auf diese Weise von selbst. Gehen Sie aber in folgenden Fällen zum Arzt: Durchfall oder Erbrechen länger als drei Tage mit und ohne Fieber, zunehmende Schmerzen, Hautveränderungen, Gelenkschwellungen, Gewichtsverlust von mehr als 10 Prozent (Anzeichen für zu starken Flüssigkeitsverlust) sowie Blut im Stuhl. Auch nach einem Aufenthalt in tropischen Ländern sollten Sie gewarnt sein. Hier könnten fremde Erreger dahinter stehen.

Ein Zeichen für höchste Gefahr sind auch Augenflimmern, Doppeltsehen, Schluckstörungen und verminderte Speichelsekretion. Dies könnte für eine Botulinumvergiftung sprechen. Gefährlich sind deshalb Konserven, die sich ausgebeult haben. Hier ist vermutlich das Bakterium Clostridium botulinum hineingelangt, welches unter Luftabschluss das Dosengift Botulinumtoxin bildet. Es bewirkt schwere Nervenstörungen und Muskellähmungen. 


Aktuelle Meldungen

pixabay / Free-Photos
© pixabay / Free-Photos

21.06.2019

Barrierefreier Urlaub dank Persönlicher Assistenz

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Die diesjährige Urlaubssaison ist in vollem Gange. Sei es ein erholsamer Abstecher an die heimische Küste oder ein aufregender Trip in weit entfernte Länder – in ganz Deutschland bereiten sich Reiselustige auf ihren wohlverdienten Sommerurlaub vor.


pixabay / whitesession
© pixabay / whitesession

20.06.2019

Knorpel- oder Meniskusverschleiß im Knie

Verschleißerscheinungen im Knie zählen zu den am häufigsten vorkommenden orthopädischen Problemen. Das liegt vor allem daran, dass sich die Probleme schleichend und unbemerkt entwickeln und das Knie als das größte Gelenk des menschlichen Körpers ausschließlich von Weichteilen zusammengehalten wird.


pixabay / rawpixel
© pixabay / rawpixel

15.06.2019

Trinkwasser: Ist Filtern sinnvoll?

In Deutschland ist Trinkwasser von höchster Qualität. Das zeigen Untersuchungen immer wieder. Es gibt derzeit kein anderes Lebensmittel in Deutschland, das so stark und intensiv kontrolliert wird, wie das Wasser, das über die Leitungen und Wasserhähne in den Gläsern der Deutschen landet.


pixabay / Claudio_Scott
© pixabay / Claudio_Scott

14.06.2019

So werden Sie schön im Schlaf

Es ist kein Geheimnis, wer ausgeschlafen ist, fühlt sich ausgeruht, leistet mehr und sieht auch besser aus. Zudem soll ausreichend Schlaf nicht nur schön, sondern auch schlaumachen.


pixabay / sarahbernier3140
© pixabay / sarahbernier3140

13.06.2019

Medizinisch Betreuung für unterwegs - so können Sie den Urlaub auch mit körperlichen Einschränkungen genießen

Reisen ist eins der schönsten Dinge überhaupt. Neue Kulturen und fremde Länder kennenzulernen, schmackhafte kulinarisches Neuland zu entdecken und die Gerüche und visuellen Eindrücke einer anderen Welt aufzunehmen ist mehr als reizvoll.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader