Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Magen-Darm-Infekt

Was tun bei einem Infekt?

Meistens klingt eine solche Infektion von alleine innerhalb von wenigen Tagen wieder ab. Bei Bakterien könnten Antibiotika die Erkrankungsdauer verkürzen, bei Viren helfen keine Medikamente. Wichtig ist, ein bis zwei Tage auf Nahrung zu verzichten, denn damit wird der Erreger ausgehungert. Anschließend können Sie stufenweise wieder mit leichter Nahrung beginnen. Bei starkem Wasserverlust ist es wichtig, viel zu trinken und auch die verloren gegangenen Elektrolyte zu ersetzen. Hierzu gibt es in Apotheke Beutelchen mit dem Mineralstoffpulver. Bei Säuglingen und älteren oder kranken Menschen kommt es schneller zu einer Stoffwechselentgleisung, hier sollten Sie deshalb nicht lange bis zum Arztbesuch warten. Oft müssen diese Patienten sogar ins Krankenhaus überwiesen werden, um eine Infusion zu bekommen. 

Anzeige:

Aktuelle Meldungen

pixabay / sasint
© pixabay / sasint

07.05.2021

Schönheitschirurgie vs. Plastische Chirurgie - Wo sind die Unterschiede?

Kosmetische und Plastische Chirurgie sind artverwandte medizinische Bereiche, die sich in mancher Hinsicht voneinander unterscheiden.


pixabay / geralt
© pixabay / geralt

06.05.2021

Psychotherapie: Ein Überblick

Psychische Störungen, Verhaltensstörungen oder psychische Belastungen? Die Psychotherapie ist eine Behandlung, bei der psychotraumatische Probleme erkannt und behandelt und psychische Verhaltensweisen gelöst werden.


pixabay / Claudio_Scott
© pixabay / Claudio_Scott

26.04.2021

Ruhiger und erholsamer Schlaf

Wer kennt es nicht? Abends gemeinsam mit dem Partner im Bett liegen – es ist gemütlich, beide sind müde und versuchen, einzuschlafen.


pixabay / Alterfines
© pixabay / Alterfines

23.04.2021

Haarentfernung: Die effektivsten Methoden im Überblick

Vom Waxen bis zum Lasern – heutzutage sind die Möglichkeiten zur Haarentfernung breit gefächert.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader