Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Magen-Darm-Infekt

Wie Sie vorbeugen können

Das A und O ist das richtige Händewaschen mit Seife und auch zwischen den Fingern, und zwar vor und nach jeder Mahlzeit, sowie nach dem Gang zur Toilette. Wir fassen uns nämlich durchschnittlich 20 bis 25 mal pro Tag ins Gesicht. Haben wir vorher Geld bezahlt, uns in der U-Bahn festgehalten oder am Straßenübergang den Ampelknopf gedrückt, sammeln auf diesem Wege alle Erreger ein, die über die Luft übertragen.

Anzeige:

Im Hause ist die Küchenhygiene das allerwichtigste. Wenn Sie z. B. Geflügelfleisch geschnitten haben und dann den Nachtisch vorbereiten, müssen Sie vorher ebenfalls die Hände waschen und die Schneidefläche mit Essigessenz abwischen, um der Salmonellengefahr vorzubeugen. Salate mit Mayonnaise oder Nachtische mit Milch und Ei, wie etwa Tiramisu, bewahren Sie bitte bis ganz kurz vor dem Verzehr im Kühlschrank auf. Und auf der Reise in südlichen Ländern gilt die alte Regel: Schäle es, koche es oder lass es. 


Aktuelle Meldungen

pixabay.com/
TeroVesalainen-809550/
© pixabay.com/ TeroVesalainen-809550/

21.06.2018

Gesundheitsreport: Deutsche Kinder werden immer träger

Das Robert Koch-Institut hat im März dieses Jahres eine bundesweit einmalige Studie mit Daten zur Gesundheit und zum Gesundheitsverhalten von Heranwachsenden veröffentlicht.


pixabay.com/ PublicDomain Pictures-14/
© pixabay.com/ PublicDomain Pictures-14/

18.06.2018

Modetrend längere Wimpern

Es gibt verschiedenste Methoden längere Wimpern zu bekommen oder sie kraftvoller wirken zu lassen.


pixabay.com/ geudki
© pixabay.com/ geudki

14.06.2018

Schönheitschirurgie Stuttgart

Schönheitschirurgie gehört zu den wichtigsten Bereichen der modernen Medizin.


pixabay.com/ rgerber
© pixabay.com/ rgerber

14.06.2018

Zahnarztpraxis in Frankfurt

Frankfurt hat sich in den letzten Jahren zu einer richtigen Weltstadt entwickelt.


pixabay.com/ Gellinger
© pixabay.com/ Gellinger

13.06.2018

Volkserkrankungen und wie sie sich vermeiden lassen

Immer mehr Menschen werden von den sogenannten Volkskrankheiten geplagt. Gänzlich unverschuldet leiden die Patienten dabei aber oft nicht an diesen Krankheiten.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader