Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Pfeiffersches Drüsenfieber

Warum die Diagnose so schwierig ist

Meist denkt der Arzt bei den Beschwerden zuerst an einen grippalen Infekt oder an zu großen Stress. Erst wenn die Krankheit verdächtig lang dauert, vermutet er etwas Ernsteres. Ähnliche Symptome wie das Pfeiffersche Drüsenfieber ruft übrigens auch Blutkrebs hervor. Schwierig ist die Diagnose auch deswegen, weil die Krankheit oft unterschiedlich verläuft. So treten neben den erwähnten Hauptzeichen (siehe Haupttext) manchmal viele weitere Symptome auf. Jeder fünfte Kranke zeigt z. B. eine Lebervergrößerung, verbunden mit einem Druckschmerz im Oberbauch. Hier kann sich dann auch eine Gelbfärbung von Haut und Auge einstellen. Andere Patienten leiden wiederum unter einem roten Hautausschlag.
 

Anzeige:

Mit einer Blutuntersuchung kann die Diagnose eindeutig gestellt werden. Das Virus bewirkt nämlich die Bildung von nachweisbaren Antikörpern und eine Vermehrung von Lymphozyten.
Eine richtige Diagnose ist auch deswegen wichtig, damit nicht aus Versehen ein falsches Antibiotikum gegeben wird. Die Kranken reagieren nämlich allergisch auf den Wirkstoff Ampicillin, dabei kann es zu lebensgefährlichen Blasenbildungen auf der Haut kommen.


Aktuelle Meldungen

pixabay / herbalhemp
© pixabay / herbalhemp

06.07.2020

CBD, das neue Wundermittel gegen Stress

In unserem Alltag ist Stress leider etwas, womit wir uns immer wieder auseinandersetzen müssen.


pixabay / silviarita
© pixabay / silviarita

06.07.2020

Resistentes Dextrin und seine Vorteile

Eine gesunde Darmflora sorgt für einen gesunden Darm. Resistente Stärke ist besonders gut darin geeignet, die Darmflora ins Gleichgewicht zu bringen.


pixabay / Pexels
© pixabay / Pexels

03.07.2020

Fahrradanhänger für Welpen: Gut oder schlecht?

: Erfahren Sie hier, ob sich ein Hundeanhänger für Ihren Welpen lohnt oder nicht!


pixabay / qimono
© pixabay / qimono

02.07.2020

Was passiert bei einer Eigenbluttherapie?

Das Blut wird seit Urzeiten als „Urquell des Lebens“ bezeichnet. Und seine lebensspendende Kraft wird genauso lange als Heil- und Stärkungsmittel verwendet.


pixabay / herbalhemp
© pixabay / herbalhemp

01.07.2020

CBD alias Cannabidiol: Was steckt dahinter?

Über Cannabidiol (CBD) wurde vor kurzem in den Medien berichtet, und vielleicht hat es sogar der ein oder andere als einen zusätzlichen Booster für den Smoothie nach dem Training oder den Morgenkaffee gesehen. Aber was genau ist CBD? Und warum ist es plötzlich so populär?



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader