Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Vogelgrippe

Verbreitung bei Menschen

Seit über 100 Jahren ist es bekannt, dass eine Untergruppe unseres Grippevirus auch Vögel befallen kann. Als dies im Jahr 1997 in Hongkong der Fall gewesen war, wurden dort mehr als eine Million Hühner und anderes Geflügel getötet, um dem Virus die Lebensgrundlage zu entziehen.

Anzeige:

Auch als im Jahr 2003 die Geflügelpest, wie die Erregerkrankheit auch genannt wird, in den Niederlanden wütete, wurden die Tiere der betroffenen Farmen getötet. Denn seit 1997 ist bekannt, dass die influenzaartigen Viren auch auf den Menschen übertragbar sind. Weltweit wurden seit Dezember 2003 bereits 133 Menschen gemeldet, die sich am Vogelgrippevirus angesteckt haben (Stand: 02. Dezember 2005), etwa die Hälfte davon, nämlich 68, sind gestorben, und zwar in folgenden Ländern:

Bestätigte Fälle von Vogelgrippe beim Menschen:

  • Kambodscha: 4 
    Davon gestorben:4
  • China: 3 
    Davon gestorben: 3
  • Indonesien: 12
    Davon gestorben: 7
  • Thailand: 21
    Davon gestorben: 13
  • Vietnam: 93
    Davon gestorben: 42
  • insgesamt: 133
    Davon gestorben: 68

Quelle: Europäische Kommission, 02.12.2005

Unbestätigten Meldungen zufolge soll es in China Krankenhäuser geben, in denen schon hunderte von Patienten an der Vogelgrippe erkrankt und gestorben seien. Influenza-Experten halten diese Meldungen für glaubhaft.


Aktuelle Meldungen

pixabay/marc
© pixabay/marc

12.07.2024

Natürliche Alternativen für mehr Wohlbefinden: Ein umfassender Leitfaden

In einer Welt, die zunehmend auf natürliche und ganzheitliche Ansätze zur Verbesserung des Wohlbefindens setzt


pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

11.07.2024

Cannabis und Ihr Lebensstil: Wie Sie den Konsum nachhaltig und verantwortungsbewusst gestalten

In einer zunehmend aufgeklärten Gesellschaft wird der verantwortungsbewusste Konsum von Cannabis immer wichtiger.


Polina Tankilevitch
© Polina Tankilevitch

25.06.2024

Mikrobiom und Hautgesundheit: Neue Erkenntnisse zur Regulation der Poren

In den letzten Jahren hat sich die Forschung zunehmend mit dem Mikrobiom der Haut und dessen Einfluss auf die Hautgesundheit beschäftigt.


Three-shots
© Three-shots

11.06.2024

Die Rolle von Methylglyoxal (MGO) in der antimikrobiellen Wirkung von Manuka-Honig

Methylglyoxal (MGO) ist ein wesentlicher Bestandteil des Manuka-Honigs, der ihm seine herausragenden antimikrobiellen Eigenschaften verleiht.


pexels / vo-thuy-tien
© pexels / vo-thuy-tien

10.06.2024

Gesunde Snacks für die Firmenfeier

Gesunde Ernährung ist nicht nur im privaten Alltag ein wichtiges Thema, sondern gewinnt auch im beruflichen Umfeld zunehmend an Bedeutung.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader