Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Kieferfehlstellung

Therapien

Die erste Möglichkeit, die Schmerzen zu beheben, ist eine Selbstmassage der Kaumuskulatur. Ein Physiotherapeut zeigt Ihnen Entspannungstechniken und hilft, Ihre Körperhaltung zu korrigieren. Denn da im Körper immer alles mit allem zusammenhängt, können sich eine verkrampfte Schulter-Nackenmuskulatur, eine bucklige Sitzweise, oder sogar ein schiefes Becken und ungleich lange Beine auf die Kaumuskulatur auswirken.

Anzeige:

Die zweite Hilfsmöglichkeit ist eine Aufbissschiene, die nachts getragen wird. Sie ist vor allem dafür gedacht, wenn Stress und Sorgen mit ins Bett genommen und im Schlaf weiter verarbeitet werden (siehe unten).

Als dritte Möglichkeit empfiehlt Ihnen der Kieferchirurg auch eine Kieferoperation, um die Kieferfehlstellung auszugleichen. Wären Sie noch ein Kind unter zehn Jahren, würde eine Zahnspange genügen, die beispielsweise hilft, den Unterkiefer oder den Oberkiefer vorzulagern. Nach Abschluss der Wachstumsphase in der Pubertät kann man nur noch mit einer Operation eingreifen. Bei einem fliehenden Kinn bzw. Vogelgesicht teilt der Chirurg den Unterkiefer und zieht ihn ein Stück nach vorne, wie eine Schublade. Das fehlende Stück wächst nach. Meist verlagert er zudem den Oberkiefer nach hinten, indem er ein Stückchen Knochen heraus schneidet. Ist der Unterkiefer zu lang, wird er rückverlagert und der Oberkiefer vorgezogen. Dies alles ist neuerdings minimalinvasiv möglich, oft sogar durch das Mundinnere. Dann werden die operierten Bereiche verdrahtet und der Patient muss vier bis sechs Wochen warten, bis alles verheilt ist. In dieser Zeit können Sie sprechen, aber nicht kauen. Sie dürfen nur Suppen und Passiertes essen, also alles, was Sie durch ein Röhrchen hochziehen können.

Die Operation verschönert nicht nur ein Gesicht. Sie kann Ihnen auch helfen, wieder ungestört zu schlafen. Bei einem zu kurzen Unterkiefer rutscht nämlich nachts die Zunge nach hinten und setzt sich wie ein Pfropf auf die Luftröhre. Minutenlange Atemaussetzer, Schlafapnoe genannt, sind die Folge. Um wieder zu atmen, wachen Sie kurz auf. Dies merken Sie nicht, sind aber am nächsten Tag müde und abgeschlagen. Auch das bessert sich mit einer Behandlung.


Aktuelle Meldungen

pixabay / lograstudio
© pixabay / lograstudio

22.02.2019

Stärkt Yoga die Gesundheit?

Wer Yoga praktiziert, ist längst davon überzeugt, das indische Meditationssystem wirkt ganzheitlich und kann damit etwas für die körperliche wie geistige Gesundheit tun und zudem den Anwender spirituell bereichern.


pixabay / KlausHausmann CC0
© pixabay / KlausHausmann CC0

21.02.2019

Hängebrüste – Ursachen und Gegenmaßnahmen

Zunehmendes Alter, eine Schwangerschaft oder auch Gewichtszunahmen können Gründe für hängende Brüste sein.


pixabay / Free-Photos
© pixabay / Free-Photos

20.02.2019

Gesunder Wein, ungesunder Wodka - Alkoholkonsum auf dem Prüfstand

Das Glas Wein zum Feierabend, das Bier zum deftigen Essen oder ein Wodka für das Mixgetränk: Alkohol ist bei Erwachsenen als Genussmittel beliebt.


ZygoteBody™
© ZygoteBody™

19.02.2019

CMD-Syndrom - Einfache Behandlungsmöglichkeiten

Viele Menschen klagen heutzutage über Schmerzen im Kiefer, im Kopf-, Nacken- oder Rückenbereich sowie ernsthaften Verspannungen und Schlafstörungen. Kaum jemand ist sich dabei bewusst, dass all diese Symptome durch eine Fehlfunktion im Kiefer ausgelöst werden können.


pixabay / pexels CC0
© pixabay / pexels CC0

18.02.2019

Photokeratitis: Vorsicht ist besser als Sichteinbußen

Obwohl wir im Winter nur selten an UV-Schutz für die Augen denken, sind Sonnenbrillen in der kalten Jahreszeit mindestens so wichtig wie in der strahlenden Sommersonne.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader