Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Schwerhörigkeit

Hörgeräte und Implantate

Wenn der Erfolg ausbleibt und ein bleibender Hörverlust die Folge ist, dann besteht trotz alledem Hoffnung auf Besserung - mit einem Hörgerät oder einem Cochlea-Implantat.

Anzeige:

Die Cochlea ist die Hörschnecke mit den Hörzellen. Mit ihr nehmen wir im gesunden Ohr die Geräusche wahr.

Das Cochlea-Implantat ist eine mehrteilige elektronische Innenohr-Prothese. Ein kleines Mikrophon nimmt die akustischen Signale auf, weitere elektrische Geräte übersetzen die akustischen in elektrische Signale, mit denen sich der Hörnerv direkt reizen lässt. Ein Cochlea-Implantat ist bei Ertaubung oder bei einer chronischen Form von Schwerhörigkeit geeignet.

Hörgeräte helfen, das Restgehör so gut wie möglich zu nutzen und einen erheblichen Teil der Schallsignale wieder wahrzunehmen.

Trotzdem verzichten viele Schwerhörige auf eine solche Hilfe oder sie nehmen ihr Hörgerät regelmäßig aus dem Ohr. Beides ist nicht zu empfehlen.

Die Argumente der Betroffenen gegen ein Hörgerät heißen Rückkopplungen, Pfeifen und unnatürliche Tonqualität. Doch mit neuen implantierbaren Hörgeräten treten diese Effekte nicht mehr auf. Am besten leistet man sich zwei Geräte, um auch stereo und damit "richtungsweisend" zu hören.

Der Nachteil ist, dass gute Hörgeräte sehr teuer sind und die Krankenkassen nicht die gesamten Kosten übernehmen. Daher müssen Betroffene, wenn sie bessere Hörgeräte haben möchten, leider tief in die eigene Tasche greifen.


Aktuelle Meldungen

pixabay / Engin_Akyurt CC0
© pixabay / Engin_Akyurt CC0

16.01.2020

Augenlasern Türkei - Der Weg zum Sehen ohne Sehhilfe

Viele Menschen sind heutzutage auf Sehhilfen wie Brillen oder Kontaktlinsen angewiesen. Dabei fühlen sich viele Betroffene durch die Sehhilfe gestört.


pixabay / nastya_gepp
© pixabay / nastya_gepp

15.01.2020

Reizhusten - was hilft?

Reizhusten ist ein unangenehmer Begleiter. Tagsüber raubt er einem den Nerv und nachts den wohlverdienten Schlaf.


pixabay / Babienochka
© pixabay / Babienochka

09.01.2020

Unkomplizierte Hilfe bei Libidoverlust: Was hilft gegen sexuelle Unlust bei Frauen?

Haben Frauen häufig keine Lust auf Sex, handelt es sich beim Libidoverlust nicht um eine Krankheit.


pixabay / HeungSoon
© pixabay / HeungSoon

27.12.2019

Sportarten für die alternde Bevölkerung

Aufgrund des Rückgangs der Geburtenrate und der immer besser werdenden medizinischen Versorgung der Bevölkerung steigt das Durchschnittsalter stetig.


pixabay / truthseeker08
© pixabay / truthseeker08

17.12.2019

Änderungen in der Pflege ab 2020

Mit dem neuen Pflegeberufegesetz ab 2020 wird die Pflegeausbildung neu geregelt. Zudem sollen auch die Arbeitsbedingungen in der Pflege selbst verbessert und damit attraktiver werden. Der Beruf des Pflegers verdient ein besseres Image und wirft gleichzeitig neue Fragen auf.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader