Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Tinnitus

Diagnostik

Es gilt: Je früher der Tinnitus erkannt wird, umso besser sind die Chancen auf Heilung.

Anzeige:

Am Anfang der Diagnose steht die systematische Anamnese (Erfassung der Krankengeschichte), bei der der Patient Auskunft über Art und Häufigkeit des Tinnitus geben soll.

Der Hals-Nasen-Ohren Arzt prüft mit Hilfe eines Audiogramms den noch wahrnehmbaren Frequenzbereich des Patienten. Mit dieser Untersuchungsmethode kann er eine mögliche Innenohrschwerhörigkeit ausschließen.

Die Funktionsfähigkeit der Gehörknöchelchen und der Paukenunterdruck im Ohr werden mit dem so genannten Tympanogramm überprüft.
Es schließt sich eine Untersuchung mit dem Audiometer an, das Töne mit bestimmter Frequenz erzeugt, um die Tinnituslautstärke- und frequenz zu bestimmen.


Aktuelle Meldungen

pexels / rodnae-productions
© pexels / rodnae-productions

22.09.2022

Weihnachtsfeier 2022 - Trends bei Firmen

Haben Sie sich schon Gedanken über Ihre Firmen-Weihnachtsfeier gemacht?


pixabay / silviarita
© pixabay / silviarita

21.09.2022

Ernährung als Heilmittel: Gesunder Darm, gesunder Körper

Der Darm ist eines der wichtigsten Organe im menschlichen Körper.


pexels / nataliya-vaitkevich
© pexels / nataliya-vaitkevich

20.09.2022

Gesund werden mit Cannabisprodukten

Mehr und mehr Menschen achten mittlerweile auf ihre eigene Gesundheit.


pexels / belle-co
© pexels / belle-co

19.09.2022

Gesund und glücklich durch das Leben

In jungen Jahren wird die Gesundheit immer als Selbstverständlichkeit gesehen.


pexels / polina-tankilevitch
© pexels / polina-tankilevitch

09.09.2022

Infektionen nachweisen: Wie funktionieren Tests wirklich?

Spätestens seit der Corona-Pandemie ist bereits jeder einmal mit Tests für Infektionen in Berührung gekommen.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader