Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Diabetes Mellitus

Ausblick in die Zukunft

Möglicherweise gibt es bald eine Therapie, um den Diabetes Typ 1 zu heilen. Dies ist bislang noch nicht möglich, aber die Chancen stehen gut, und zwar mit Hilfe einer Stammzelltherapie. Ziel ist es dabei, das fehlgeleitete Immunsystem der Patienten neu aufzubauen, sodass es die körpereigenen insulinproduzierenden Zellen nicht länger zerstört. In Sao Paulo wurde eine Studie durchgeführt: Die Forscher entnahmen den Patienten Stammzellen aus dem Rückenmark. Dann gaben sie ihnen Medikamente, um die Immunzellen abzutöten. Zwei Wochen lebten sie auf der Intensivstation und nahmen Antibiotika ein, um sich mit Erregern anzustecken. Anschließend erhielten sie Infusionen mit ihren eigenen Stammzellen. Diese Alleskönner begannen nun ein neues - und wie es aussieht taugliches - Immunsystem  aufzubauen. Die Resultate der Studie lassen auf zukünftige Hilfe für Diabetiker hoffen.

Anzeige:

Weiterhin wird daran geforscht, dass sich adulte Stammzellen in der Bauchspeicheldrüse zu Insulin produzierenden Zellen entwickeln. Dies wäre für die Typ-2-Diabetiker wichtig. Allerdings gab es hier schon einen Rückschlag, es wurde gezeigt, dass adulte Stammzellen offenbar keinen Einfluss auf die Bildung von Insulin produzierenden Zellen haben. Hier wird aber auch noch weitergeforscht.


Aktuelle Meldungen

pixabay / rexmedlen
© pixabay / rexmedlen

07.04.2020

CBD ÖL: ein Nahrungsergänzungsmittel für die Gesundheit?

Sie interessieren sich für eine umfassende, nährstoffreiche sowie ausgewogenen Ernährung. Dann sind Sie sicherlich mit den gängigsten Nahrungsergänzungsmitteln vertraut.


pixabay / Free-Photos
© pixabay / Free-Photos

06.04.2020

Tätowierungen sicher entfernen – so werden Sie Körperbilder effektiv los

Tattoos erfreuen sich in Deutschland einer enormen Beliebtheit. Tatsächlich ist es so, dass immer mehr Deutsche sich tätowieren lassen.


apoplex
© apoplex

02.04.2020

Studie belegt: Mit automatisierter Analyse noch schneller und sicherer

In Deutschland erleiden jährlich über 260.000 Menschen einen Schlaganfall; etwa ein Viertel der Patienten ist im Anschluss auf ständige Hilfe angewiesen.


pixabay.com / simonwijers
© pixabay.com / simonwijers

27.03.2020

Schlaganfall – Symptome und häusliche Pflege von Patienten

Ein Schlaganfall kommt in der Regel völlig überraschend. Zu den Ursachen gehören unter anderem Gefäßverengungen, Thrombosen und Blutgerinnsel.


pixabay / geralt
© pixabay / geralt

26.03.2020

5 Tipps bei Stress im Alltag

Mit dem Begriff Stress wird die Belastung des Menschen durch innere und äußere Einflüsse bezeichnet.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader