Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Gicht

Typische Gichtsymptome

Meist ist zunächst das Großzehgrundgelenk von einem Gichtanfall betroffen. Der große Zeh verfärbt sich tief-rot, schwillt an und schmerzt. Betroffene können in der Regel überhaupt nicht mehr richtig auftreten.

Anzeige:

Aber auch andere Bereiche, wie beispielsweise das Kniegelenk, können von den Rötungen, Schwellungen und Schmerzen betroffen sein.

Oft geht ein akuter Gichtanfall sogar mit einer erhöhten Temperatur einher. Bleibt die Gicht unbehandelt, kann sie chronisch werden.

Menschen, die an einer chronischen Form dieser Stoffwechselerkrankung leiden, sind ständigen Schmerzen ausgesetzt.

In solchen Fällen kann es auch zu Gelenkveränderungen oder zur Ausbildungen von typischen „Gichtknoten“ kommen.
Das sind schmerzlose Knötchen, die sich, mit Harnsäure gefüllt, direkt unter der Haut befinden. Das kommt allerdings nur noch selten vor.


Aktuelle Meldungen

pexels / rodnae-productions
© pexels / rodnae-productions

30.09.2022

Weihnachtsfeier 2022 - Trends bei Firmen

Haben Sie sich schon Gedanken über Ihre Firmen-Weihnachtsfeier gemacht?


pixabay / silviarita
© pixabay / silviarita

21.09.2022

Ernährung als Heilmittel: Gesunder Darm, gesunder Körper

Der Darm ist eines der wichtigsten Organe im menschlichen Körper.


pexels / nataliya-vaitkevich
© pexels / nataliya-vaitkevich

20.09.2022

Gesund werden mit Cannabisprodukten

Mehr und mehr Menschen achten mittlerweile auf ihre eigene Gesundheit.


pexels / belle-co
© pexels / belle-co

19.09.2022

Gesund und glücklich durch das Leben

In jungen Jahren wird die Gesundheit immer als Selbstverständlichkeit gesehen.


pexels / polina-tankilevitch
© pexels / polina-tankilevitch

09.09.2022

Infektionen nachweisen: Wie funktionieren Tests wirklich?

Spätestens seit der Corona-Pandemie ist bereits jeder einmal mit Tests für Infektionen in Berührung gekommen.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader