Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Schwangerschaftsdiabetes

Woher kommt diese Erkrankung?

Normal ist es, dass es in der zweiten Schwangerschaftshälfte Schwangerschaftshormone gebildet werden. Diese führen zu einer Erhöhung des Blutzuckerspiegels. Damit wird die Bauchspeicheldrüse angeregt, mehr Insulin zu bilden, um den Blutzucker in die Zellen von Muskeln, Leber und Fett zu schleusen. Beim Schwangerschaftsdiabetes ist die Bauchspeicheldrüse jedoch nicht zu dieser Mehrleistung fähig. Deshalb bleibt hier zuviel Zucker im Blut.

Anzeige:

In den letzten zehn Jahren ist jedoch ein weiterer Grund hinzugekommen. Neuerdings reagieren bei immer mehr Frauen die Körperzellen nicht mehr so gut auf das Insulin, selbst wenn genügend vorhanden ist. Auch damit kommt es zu einer Erhöhung des Blutzuckers.


Aktuelle Meldungen

pexels / rodnae-productions
© pexels / rodnae-productions

30.09.2022

Weihnachtsfeier 2022 - Trends bei Firmen

Haben Sie sich schon Gedanken über Ihre Firmen-Weihnachtsfeier gemacht?


pixabay / silviarita
© pixabay / silviarita

21.09.2022

Ernährung als Heilmittel: Gesunder Darm, gesunder Körper

Der Darm ist eines der wichtigsten Organe im menschlichen Körper.


pexels / nataliya-vaitkevich
© pexels / nataliya-vaitkevich

20.09.2022

Gesund werden mit Cannabisprodukten

Mehr und mehr Menschen achten mittlerweile auf ihre eigene Gesundheit.


pexels / belle-co
© pexels / belle-co

19.09.2022

Gesund und glücklich durch das Leben

In jungen Jahren wird die Gesundheit immer als Selbstverständlichkeit gesehen.


pexels / polina-tankilevitch
© pexels / polina-tankilevitch

09.09.2022

Infektionen nachweisen: Wie funktionieren Tests wirklich?

Spätestens seit der Corona-Pandemie ist bereits jeder einmal mit Tests für Infektionen in Berührung gekommen.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader