Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Entwässern

Definition von Ödem

Ein Ödem – auch bezeichnet als Wassersucht oder Gewebswassersucht – ist eine Ansammlung von Flüssigkeit im Gewebe und in Körperhöhlen.

Anzeige:

Die Flüssigkeit sammelt sich im Gewebe, nachdem sie – aus verschiedenen möglichen Gründen – aus dem Gefäßsystem (z. B. Blut- und Lymphkreislauf) ausgetreten ist. Dadurch bilden sich Schwellungen, meist in den Beinen. Die ausgetretene Flüssigkeit besteht je nach Ursache der Krankheit aus einem differierenden Gehalt an Eiweiß und Wasser.

Daneben gibt es auch noch das Lipödem, das ähnlich wie das Ödem oft an den Beinen auftritt. Hierbei handelt es sich aber nicht um eine Ansammlung von „Gewebswasser“, sondern um eine krankhaft vermehrte Bildung des Unterhautfettgewebes.


Aktuelle Meldungen

pexels / rodnae-productions
© pexels / rodnae-productions

22.09.2022

Weihnachtsfeier 2022 - Trends bei Firmen

Haben Sie sich schon Gedanken über Ihre Firmen-Weihnachtsfeier gemacht?


pixabay / silviarita
© pixabay / silviarita

21.09.2022

Ernährung als Heilmittel: Gesunder Darm, gesunder Körper

Der Darm ist eines der wichtigsten Organe im menschlichen Körper.


pexels / nataliya-vaitkevich
© pexels / nataliya-vaitkevich

20.09.2022

Gesund werden mit Cannabisprodukten

Mehr und mehr Menschen achten mittlerweile auf ihre eigene Gesundheit.


pexels / belle-co
© pexels / belle-co

19.09.2022

Gesund und glücklich durch das Leben

In jungen Jahren wird die Gesundheit immer als Selbstverständlichkeit gesehen.


pexels / polina-tankilevitch
© pexels / polina-tankilevitch

09.09.2022

Infektionen nachweisen: Wie funktionieren Tests wirklich?

Spätestens seit der Corona-Pandemie ist bereits jeder einmal mit Tests für Infektionen in Berührung gekommen.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader