Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Brottrunk

Schnell informiert

Der therapeutische Einsatz von Brottrunk

In "Schnell informiert" haben wir für Sie die Hauptinformationen dieses Abschnitts zusammengefasst.
Wenn Sie mehr zu den angesprochenen Themen wissen möchten, finden Sie diese in der Navigationsleiste links.

Anzeige:
Viele Menschen, die den Brottrunk regelmäßig zu sich nehmen, berichten von erstaunlichen Heilerfolgen bei verschiedenen Krankheitsbildern. Dadurch aufmerksam geworden, hat sich auch die Naturheilkunde zunehmend mit dem Getränk beschäftigt.

In verschiedenen kleineren Studien hat sich gezeigt, dass Brottrunk besonders bei chronischen Erkrankungen eine wertvolle Zusatzmaßnahme ist, die in vielen Fällen eine Verbesserung der Krankheit oder sogar Heilung gebracht hat.
Im Falle von Hauterkrankungen wie der Schuppenflechte (Psoriasis) oder der Neurodermitis hat Brottrunk gute Erfolge erzielt, wenn er nicht nur getrunken, sondern auch noch äußerlich auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen wurde.

In Fällen einer erhöhten Grippeanfälligkeit stärkt er das Immunsystem, so dass die Zahl der erkältungsbedingten Krankheitstage sinkt. Durch seine Desinfektionswirkung kann Brottrunk weiterhin als ein gutes Mittel gegen Pilze im Darm eingesetzt werden.

Andere Studien haben belegt, dass der regelmäßige Genuss von Brottrunk den Cholesterinspiegel reguliert, was Brottrunk zu einer sinnvollen Unterstützung im Kampf gegen Gefäßerkrankungen machen würde.
Auch hat sich gezeigt, dass Brottrunk besonders bei Altersdiabetikern die Blut- und Harnzuckerwerte senkt.

Trotz dieser positiven Wirkungen darf Brottrunk dennoch nicht als Allheilmittel gegen Krankheiten aller Art gefeiert werden: Gerade im Bereich der chronischen Erkrankungen spielen oft sehr viele verschiedene Faktoren eine Rolle, die erst genau erforscht werden müssen, damit ein Heilerfolg möglich ist. Zudem müssen – für eine Anerkennung in der Medizin – die positiven Meldungen und Studienergebnisse bestätigt und analysiert werden.

Aber auch wenn viele Wirkungen von Brottrunk noch nicht hinreichend erforscht bzw. überprüft sind, kann man dennoch heute schon sagen, dass schon sehr viele Menschen durch den Genuss von Brottrunk gesundheitlich profitieren, auch wenn die herkömmliche Medikation ohne Erfolg blieb.

Aktuelle Meldungen

pixabay / lindsayfox CC0
© pixabay / lindsayfox CC0

23.01.2019

Sind E-Zigaretten wirklich gesünder?

Der deutsche Tabakmarkt befindet sich im Wandel. Für die Krebsforscher ist es immer noch ein trauriges Jubiläum. Denn seit 30 Jahren ist der 31. Mai Weltnichtrauchertrag.


pixabay / Sarah_Loetscher CC0
© pixabay / Sarah_Loetscher CC0

22.01.2019

Ist mein Partner ein Narzisst?

„Ich glaube, dass mein Partner ein Narzisst ist“. Diesen Satz hört man leider heute häufiger.


pixabay / moritz320 CC0
© pixabay / moritz320 CC0

21.01.2019

Die ungeliebte Hornhaut

Die Hornhaut wird nicht gern gesehen, weil sie als unansehnlich gilt und deswegen als Makel empfunden wird.


pixabay / andreas160578 CC0
© pixabay / andreas160578 CC0

18.01.2019

Unsere Gesundheit am Handgelenk - welche Daten nutzen Smartwatches und was geschieht damit?

Inzwischen haben wir uns schon so sehr daran gewöhnt, dass das Smartphone zu unserem Trainingspartner geworden ist, dass uns die Flut der gespeicherten Daten egal zu sein scheint.


pixabay / StockSnap CC0
© pixabay / StockSnap CC0

17.01.2019

Mit Sport abnehmen – Schlank im Alltag

Macht Sport allein schlank? Diese Frage stellen sich viele Menschen, die endlich abnehmen wollen. Natürlich kursieren bei diesem Thema zahlreiche Irrtümer, die in der Fitness-Welt nicht mehr unbekannt sind.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader