Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Brottrunk

Keine Angst mehr vor Magenkrebs

Dagmar Gerth (45) hatte vor 12 Jahren so starke Magenprobleme, dass sie sich nur noch von Bananen und Haferflocken ernährte. Doch schon eine Stunde nach dem Essen verspürte sie wieder starke Bauchschmerzen.

Anzeige:
Frau Gerth fühlte sich so elend, dass sie kaum noch aus dem Haus ging. Außerdem hatte sie schreckliche Angst, an Magenkrebs zu erkranken. „Kein Wunder“, sagte sie, „auch meine Großmutter war an Magenkrebs gestorben. Klar, dass ich immer daran denken mußte.“

Von den Ärzten, die sie wegen ihrer Beschwerden besuchte, konnte ihr keiner helfen. Ein Grund für Frau Gerth, sich selbst mit Magen- und Darmproblemen zu beschäftigen. Dabei hat sie gelernt, dass der Körper bei diesen Beschwerden grundsätzlich nicht in der Lage ist, ausreichende Mengen an Verdauungsenzymen zu bilden, was wiederum Entgiftungsprozesse blockiert und den Stoffwechsel durcheinander bringt.

Freunde erzählten Frau Gerth vom Brottrunk, in dem jede Menge lebenswichtiger Enzyme enthalten sind. „Ich dachte, ich kriege das saure Zeug nicht herunter. Doch nach einer Woche war es für mich ein ganz normales Getränk.“

Frau Gerth trank regelmäßig täglich eineinhalb Flaschen Brottrunk, dazu aß sie ein paar Löffel Fermentgetreide. Schon nach ein paar Monaten waren die Magenschmerzen verschwunden. Heute hat Frau Gerth keine Angst mehr, an Magenkrebs zu erkranken. „Ich weiß nicht wie das gekommen ist. Diese schreckliche Angst hat mich ganz heruntergezogen. Ich glaube, dass der Brottrunk auch die Psyche eines Menschen stärkt.“


Aktuelle Meldungen

pexels / tirachard-kumtanom
© pexels / tirachard-kumtanom

23.02.2024

Der Weg zum Medizinstudium: Ein umfassender Leitfaden für angehende Mediziner

Nach dem Ablegen der Allgemeinen Hochschulreife einen medizinischen Karriereweg einzuschlagen, ist der Traum vieler junger Leute mit großen Ambitionen.


pixabay / HansMartinPaul
© pixabay / HansMartinPaul

22.02.2024

IQOS, Vaporizer oder E-Zigarette – Alternativen, um dem Rauchen zu entsagen

Erfahrungswerte zeigen, dass bei einer Rauchentwöhnung die ersten Tage ohne Zigarette die schwierigsten sind. Fehlt dem Organismus das Nikotin, drückt sich dieser Umstand in gesteigerter Nervosität, Schlafstörungen und schlechter Laune aus.


pexels / leohoho
© pexels / leohoho

21.02.2024

Supplements für ein langes Leben: Was steckt dahinter?

Ein möglichst langes und gesundes Leben ist das Ziel eines jeden Menschen. Gesunde Ernährung, der Verzicht auf Genussmittel wie Zigaretten und Alkohol, aber auch viel Bewegung gehören zu den wichtigsten Basics eines gesunden Alltags.


pixabay / dental
© pixabay / dental

19.02.2024

Zähne begradigen per Aligner: Was gilt in Bezug auf die Anwendung und die Kostenübernahme durch Krankenkassen?

Sie sind zwar bislang nicht in aller Munde – dennoch erfreuen sich transparente Zahnschienen, wie Aligner auch genannt werden, immer größerer Bekanntheit, wenn es um das Zähne begradigen mit ästhetischem Mehrwert geht.


pixabay / CBD-Infos-com
© pixabay / CBD-Infos-com

15.02.2024

Die Herstellung von CBD Öl - So wird es hergestellt

Die Popularität von CBD (Cannabidiol) hat in den letzten Jahren signifikant zugenommen.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader