Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Gesunde Ernährung

8. Bewegen Sie sich regelmäßig!

Das "schwerwiegendste" Ernährungsproblem ist Übergewicht. Doch Menschen werden nicht nur dick, weil sie zu viel essen oder weil sie ständig auf Diät sind (ja richtig, Diäten machen auf Dauer dick!), sondern auch, weil sie sich zu wenig bewegen.

Anzeige:
Mit täglich 30 bis 60 Minuten anstrengender Bewegung - egal, ob Gartenarbeit, Joggen, Krafttraining, Wandern oder Radfahren - lässt sich aber nicht nur dem Übergewicht vorbeugen und ein erniedrigtes Gewicht nach einer Abnahme besser stabilisieren.

Wer sich regelmäßig bewegt, schützt sich darüber hinaus wirksam vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und vermutlich auch vor verschiedenen Krebsleiden.

Und - last but not least - man bleibt länger fit, beweglich und ist besser gelaunt. Deswegen sind regelmäßige Bewegung und gesunde Ernährung die besten Anti-Aging-Mittel!


Aktuelle Meldungen

pixabay / derneuemann
© pixabay / derneuemann

23.01.2023

Chlamydien-Infektion – das sind die Symptome

Eine Infektion mit Chlamydien zählt mittlerweile zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten weltweit.


pexels / curtis-adams
© pexels / curtis-adams

17.01.2023

Badlüfter – Schimmel und Feuchtigkeit gehören der Vergangenheit an

Feuchtigkeit im Badezimmer ist eine logische Schlussfolgerung und lässt sich natürlich auf Dauer nicht verhindern.


pixabay / Alexandra_Koch
© pixabay / Alexandra_Koch

16.01.2023

Kann man FFP2 Masken wiederverwenden?

FFP2 Masken gehörten vor allem in den letzten zwei Jahren zum Alltag der Menschen.


pixabay / jarmoluk
© pixabay / jarmoluk

05.01.2023

Bioimpedanzanalyse: Wie man den Körperfettanteil und Muskelmasse misst

Bioimpedanzanalyse (BIA) ist eine Technik, die verwendet wird, um den Körperfettanteil und die Muskelmasse eines Menschen zu messen.


pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

30.12.2022

Cannabis als Medizin: Risikofreie Pflanze oder gefährliche Droge?

Die Legalisierung von Cannabis schreitet in Europa Stück für Stück voran.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader