Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Folsäure

Folsäure schützt vor frühkindlichen Missbildungen

Folsäure ist an allen Entwicklungs- und Wachstumsprozessen in unserem Körper beteiligt. Mit ihrer Hilfe werden die Träger des Erbmaterials in jeder Zelle (Nukleinsäuren) gebildet. Ohne diesen Vorgang wäre keine Zellteilung möglich.

Anzeige:
Daher ist Folsäure auch in der Schwangerschaft für das entstehende neue Leben so wichtig, denn bei einem Mangel dieses Vitamins zum Zeitpunkt unmittelbar bei der Befruchtung der Eizelle besteht die Gefahr, dass das Kind missgebildet zur Welt kommt, wobei entweder ein “Offener Rücken“ (Spina bifida) oder ein “teilweises oder vollständiges Fehlen des Gehirns“ (Anenzephalie) vorkommen können. Es ist daher von größter Bedeutung, dass alle Frauen im gebärfähigen Alter durchgängig optimal mit Folsäure versorgt sind – am besten schon zu dem Zeitpunkt, an dem die Schwangerschaft eintritt.

Da Schwangere einen Bedarf von 600 Mikrogramm Folsäure täglich haben, rät ihnen die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) zur vorsorglichen Einnahme eines Folsäure-Präparats. Danach richten sich jedoch längst nicht alle werdenden Mütter, was die generelle Verwendung von mit Folsäure angereicherten Grundnahrungsmitteln um so sinnvoller macht.


Aktuelle Meldungen

pixabay / derneuemann
© pixabay / derneuemann

23.01.2023

Chlamydien-Infektion – das sind die Symptome

Eine Infektion mit Chlamydien zählt mittlerweile zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten weltweit.


pexels / curtis-adams
© pexels / curtis-adams

17.01.2023

Badlüfter – Schimmel und Feuchtigkeit gehören der Vergangenheit an

Feuchtigkeit im Badezimmer ist eine logische Schlussfolgerung und lässt sich natürlich auf Dauer nicht verhindern.


pixabay / Alexandra_Koch
© pixabay / Alexandra_Koch

16.01.2023

Kann man FFP2 Masken wiederverwenden?

FFP2 Masken gehörten vor allem in den letzten zwei Jahren zum Alltag der Menschen.


pixabay / jarmoluk
© pixabay / jarmoluk

05.01.2023

Bioimpedanzanalyse: Wie man den Körperfettanteil und Muskelmasse misst

Bioimpedanzanalyse (BIA) ist eine Technik, die verwendet wird, um den Körperfettanteil und die Muskelmasse eines Menschen zu messen.


pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

30.12.2022

Cannabis als Medizin: Risikofreie Pflanze oder gefährliche Droge?

Die Legalisierung von Cannabis schreitet in Europa Stück für Stück voran.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader