Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Heilerde

Durchfall natürlich behandeln

Durchfall und Verstopfung gehören zu der klassischen Beschwerdeliste des Alltags: Durchfall ist hierbei immer eine Schutzreaktion des Körpers, auf die er zurückgreift, um sich krankmachender Keime zu entledigen. Jeder Erwachsene leidet durchschnittlich zwei Mal im Jahr unter Durchfall.

Anzeige:
Kinder werden sogar noch öfter von „Montezumas Rache“ heimgesucht, da die Abwehrfunktion des Darms noch nicht so tatkräftig gegen Krankheitserreger vorgehen kann, wie bei Erwachsenen.
Bei Erwachsenen muss Durchfall, wenn er nur ein bis zwei Tage anhält, nicht medikamentös behandelt werden. Dagegen ist Vorsicht bei Senioren und Kleinkindern geboten. Wichtig ist erst einmal, den Flüssigkeitsverlust durch Wasser und leicht gesüßte Kräutertees wieder auszugleichen. Das Knabbern von Salzgebäck hilft ebenfalls dabei, dem Körper wieder Mineralsalze zuzuführen. In der Apotheke werden, eigens zu diesem Zweck, spezielle Elektrolytmischungen angeboten, die vom Darm besonders leicht aufgenommen werden können.

Aber auch Ton-Heilerde kann die Beschwerden lindern, denn sie hat eine wasserbindende Wirkung. Sie ist daher zur Behandlung von akuten Durchfällen gut geeignet. Gleichzeitig können auch die durchfallverursachenden Bakterien oder Gifte mit gebunden werden. Dies trägt dazu bei, dass der Darm schneller wiederhergestellt wird und sich ein wieder geformter Stuhl bildet.

Nehmen Sie bei Durchfall zwei bis drei Taler Ton-Heilerde und kauen Sie sie langsam. Keine Angst vor dem Geschmack, der ist sogar recht angenehm. Dieser erinnert eher an einen Butterkeks als an einen Erdtaler. Wiederholen Sie dies bis zu fünfmal innerhalb weniger Stunden. Alternativ dazu können Sie auch zwei Esslöffel pulverisierte Heilerde in ein halbes Glas Wasser einrühren und langsam trinken.

Weitere gute Tipps bei Durchfall: Einen Aufguss aus getrockneten Heidelbeeren sowie eine zerquetschte Banane oder ein geriebener Apfel. Feuchtwarme Leibwickel wirken zudem wohltuend auf Bauchkrämpfe und Unterleibsschmerzen.

Aktuelle Meldungen

pixabay / lograstudio
© pixabay / lograstudio

22.02.2019

Stärkt Yoga die Gesundheit?

Wer Yoga praktiziert, ist längst davon überzeugt, das indische Meditationssystem wirkt ganzheitlich und kann damit etwas für die körperliche wie geistige Gesundheit tun und zudem den Anwender spirituell bereichern.


pixabay / KlausHausmann CC0
© pixabay / KlausHausmann CC0

21.02.2019

Hängebrüste – Ursachen und Gegenmaßnahmen

Zunehmendes Alter, eine Schwangerschaft oder auch Gewichtszunahmen können Gründe für hängende Brüste sein.


pixabay / Free-Photos
© pixabay / Free-Photos

20.02.2019

Gesunder Wein, ungesunder Wodka - Alkoholkonsum auf dem Prüfstand

Das Glas Wein zum Feierabend, das Bier zum deftigen Essen oder ein Wodka für das Mixgetränk: Alkohol ist bei Erwachsenen als Genussmittel beliebt.


ZygoteBody™
© ZygoteBody™

19.02.2019

CMD-Syndrom - Einfache Behandlungsmöglichkeiten

Viele Menschen klagen heutzutage über Schmerzen im Kiefer, im Kopf-, Nacken- oder Rückenbereich sowie ernsthaften Verspannungen und Schlafstörungen. Kaum jemand ist sich dabei bewusst, dass all diese Symptome durch eine Fehlfunktion im Kiefer ausgelöst werden können.


pixabay / pexels CC0
© pixabay / pexels CC0

18.02.2019

Photokeratitis: Vorsicht ist besser als Sichteinbußen

Obwohl wir im Winter nur selten an UV-Schutz für die Augen denken, sind Sonnenbrillen in der kalten Jahreszeit mindestens so wichtig wie in der strahlenden Sommersonne.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader