Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Heilerde

Durchfall natürlich behandeln

Durchfall und Verstopfung gehören zu der klassischen Beschwerdeliste des Alltags: Durchfall ist hierbei immer eine Schutzreaktion des Körpers, auf die er zurückgreift, um sich krankmachender Keime zu entledigen. Jeder Erwachsene leidet durchschnittlich zwei Mal im Jahr unter Durchfall.

Anzeige:
Kinder werden sogar noch öfter von „Montezumas Rache“ heimgesucht, da die Abwehrfunktion des Darms noch nicht so tatkräftig gegen Krankheitserreger vorgehen kann, wie bei Erwachsenen.
Bei Erwachsenen muss Durchfall, wenn er nur ein bis zwei Tage anhält, nicht medikamentös behandelt werden. Dagegen ist Vorsicht bei Senioren und Kleinkindern geboten. Wichtig ist erst einmal, den Flüssigkeitsverlust durch Wasser und leicht gesüßte Kräutertees wieder auszugleichen. Das Knabbern von Salzgebäck hilft ebenfalls dabei, dem Körper wieder Mineralsalze zuzuführen. In der Apotheke werden, eigens zu diesem Zweck, spezielle Elektrolytmischungen angeboten, die vom Darm besonders leicht aufgenommen werden können.

Aber auch Ton-Heilerde kann die Beschwerden lindern, denn sie hat eine wasserbindende Wirkung. Sie ist daher zur Behandlung von akuten Durchfällen gut geeignet. Gleichzeitig können auch die durchfallverursachenden Bakterien oder Gifte mit gebunden werden. Dies trägt dazu bei, dass der Darm schneller wiederhergestellt wird und sich ein wieder geformter Stuhl bildet.

Nehmen Sie bei Durchfall zwei bis drei Taler Ton-Heilerde und kauen Sie sie langsam. Keine Angst vor dem Geschmack, der ist sogar recht angenehm. Dieser erinnert eher an einen Butterkeks als an einen Erdtaler. Wiederholen Sie dies bis zu fünfmal innerhalb weniger Stunden. Alternativ dazu können Sie auch zwei Esslöffel pulverisierte Heilerde in ein halbes Glas Wasser einrühren und langsam trinken.

Weitere gute Tipps bei Durchfall: Einen Aufguss aus getrockneten Heidelbeeren sowie eine zerquetschte Banane oder ein geriebener Apfel. Feuchtwarme Leibwickel wirken zudem wohltuend auf Bauchkrämpfe und Unterleibsschmerzen.

Aktuelle Meldungen

pixabay / kalhh CC0
© pixabay / kalhh CC0

11.12.2018

5 Ursachen von Schwindel

Die Ursachen von Schwindel sind äußerst vielfältig. Oft tritt ein Schwindelanfall ohne Vorwarnung auf, häufig als sogenannter Drehschwindel im Rahmen einer Schwindelattacke.


pixabay / geralt CC0
© pixabay / geralt CC0

11.12.2018

Wenn Stress lebensbedrohlich wird

Unsere Welt ist so gestrickt, dass sich der Großteil der Menschen tagtäglich Stress zumutet.


pixabay / longleanna CC0
© pixabay / longleanna CC0

10.12.2018

Pflegegeld – für wen, wieviel und wofür

Das Pflegegeld ist eine monatliche Sozialleistung, die Pflegebedürftige von der gesetzlichen oder privaten Pflegeversicherung erhalten...


pixabay / rgerber CC0
© pixabay / rgerber CC0

03.12.2018

Moderne Zahntechnik bietet neue Möglichkeiten

In Medizin und Forschung hat es in den letzten Jahren enorme Fortschritte gegeben. Hinzu kommen ein verstärktes Gesundheitsbewusstsein und bessere Kenntnis in Gesundheits- oder Ernährungsfragen.


pixabay / derneuemann CC0
© pixabay / derneuemann CC0

29.11.2018

Chronische Darmkrankheiten zukünftig einfacher behandelbar?

Bisher ging die Wissenschaft davon aus, dass die auf der Darmschleimhaut befindlichen Zellen ausschließlich zur Produktion von Hormonen dienen.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader