Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Ästhetisch-plastische Chirurgie

Bauchdeckenstraffung

Eine übermäßig erschlaffte Bauchdecke entsteht oft infolge mehrerer Schwangerschaften oder radikaler Diäten.

Anzeige:
Der erste Schritt, um das Muskel- und Bindegewebe wieder zu straffen, besteht in gezielter Gymnastik.
Bei einer starken Überdehnung kommt man mit diesen Methoden aber oft nicht weiter. In diesem Fall kann die Bauchdecke auch operativ gestrafft werden. Dabei wird nicht nur das erschlaffte und mitunter in tiefen Falten hängende Gewebe gestrafft: Vergleichbar mit der Vorgehensweise beim Facelift (siehe dort) wird gleichzeitig auch die Stützfunktion der unter der Haut liegenden Muskulatur wieder hergestellt.

Die Bauchdeckenstraffung ist deshalb ein großer, nicht zu unterschätzender Eingriff. Er erfordert eine professionelle Durchführung inklusive einer dementsprechenden Nachsorge.

Eine Narbe allerdings hinterlässt diese Operation auf jeden Fall. Durch moderne Schnitt- und Operationstechniken können die Nähte heute allerdings so angelegt werden, dass die Narbe unter einer Bikinihose gut versteckt werden kann. Sie verläuft über den Ansatz des Schamhügels leicht bogenförmig von Hüfte zu Hüfte.

Um die Körpersilhouette zu optimieren, kann die Straffung mit der Absaugung unerwünschter Fetteinlagerungen im Bauchbereich kombiniert werden.

Aktuelle Meldungen

pixabay / derneuemann
© pixabay / derneuemann

23.01.2023

Chlamydien-Infektion – das sind die Symptome

Eine Infektion mit Chlamydien zählt mittlerweile zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten weltweit.


pexels / curtis-adams
© pexels / curtis-adams

17.01.2023

Badlüfter – Schimmel und Feuchtigkeit gehören der Vergangenheit an

Feuchtigkeit im Badezimmer ist eine logische Schlussfolgerung und lässt sich natürlich auf Dauer nicht verhindern.


pixabay / Alexandra_Koch
© pixabay / Alexandra_Koch

16.01.2023

Kann man FFP2 Masken wiederverwenden?

FFP2 Masken gehörten vor allem in den letzten zwei Jahren zum Alltag der Menschen.


pixabay / jarmoluk
© pixabay / jarmoluk

05.01.2023

Bioimpedanzanalyse: Wie man den Körperfettanteil und Muskelmasse misst

Bioimpedanzanalyse (BIA) ist eine Technik, die verwendet wird, um den Körperfettanteil und die Muskelmasse eines Menschen zu messen.


pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

30.12.2022

Cannabis als Medizin: Risikofreie Pflanze oder gefährliche Droge?

Die Legalisierung von Cannabis schreitet in Europa Stück für Stück voran.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader