Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Ästhetisch-plastische Chirurgie

Fettabsaugen mit der Ultraschallmethode

Bei der Ultraschall-Liposuktion wird die betroffene Körperregion zunächst mit einer Kochsalzlösung oder einer Tumeszenzflüssigkeit unterspritzt, um das Gewebe vorzuweichen.

Anzeige:
Durch einen kleinen Einschnitt von wenigen Millimetern Länge wird anschließend eine Titansonde in das Gewebe eingeführt, die mit einem Ultraschall-Generator verbunden ist.

Eine 21-jährige Patientin vor und nach der Fettabsaugung mit Ultraschall: Bauchdecke, Taille und Rücken.
Bilder: Dr. Christine Decker

Die hochfrequente Energie bewirkt, dass die Fettzellen implodieren und der Inhalt gleichmäßig verflüssigt. So kann die Absaugung hier ebenfalls mit sehr dünnen Kanülen erfolgen, die sich relativ dicht unter der Haut einsetzen lassen.

Die Ultraschalltechnik beherrschen nur wenige Spezialisten in Perfektion. Bei professioneller Handhabung ist sie jedoch so schonend und präzise, dass sie auch für kleine Areale im Gesicht (Doppelkinn) oder an den Schultern eingesetzt werden kann.
Eine 57-jährige Patientin vor und nach der Ultraschallfettabsaugung an Hals und Doppelkinn
Bilder: Dr. Christine Decker

Aktuelle Meldungen

pixabay / geralt
© pixabay / geralt

14.08.2020

Anti-Aging: So beeinflusst die Psyche den Wunsch nach einem jugendlichen Aussehen

Anti-Aging ist ein zentrales Thema in der heutigen Gesellschaft.


pixabay / geralt
© pixabay / geralt

11.08.2020

Nootropika - der neue Trend für Vieldenker

Was sind Nootropika? Wie wirken Nootropika? Welche natürlichen Nootropika gibt es? Worauf sollte man bei der Anwendung achten? Jetzt hier informieren


pixabay / PublicDomainPictures CC0
© pixabay / PublicDomainPictures CC0

03.08.2020

Stoffwechseltyp erkennen - leichter abnehmen

Es gibt Menschen, die scheinbar essen können, was sie wollen, ohne zuzunehmen.


pixabay / herbalhemp
© pixabay / herbalhemp

30.07.2020

CBD: Immer mehr Studien untermauern die positiven Wirkungen von Cannabidiol

CBD-Produkte finden in Deutschland immer mehr Verbreitung. Unzählige Menschen berichten von positiven Erfahrungen in verschiedensten Bereichen.


pixabay / stevepb
© pixabay / stevepb

24.07.2020

Nicht krankenversichert – was nun?

Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass wirklich niemand vor plötzlicher und unerwarteter Krankheit gefeit ist.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader