Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Ästhetisch-plastische Chirurgie

Lippenaufpolsterung

Wer unter sehr schmalen Lippen oder einem verkniffen wirkenden Mund leidet, kann sich auf folgende Weise von der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie helfen lassen: Unterspritzung mit Kollagen und Hyaluronsäure: Dies sind die Klassiker der Falten- und Lippenfüllstoffe (siehe auch Faltenunterspritzung).
Sie halten mehrere Monate, bevor der Effekt langsam nachlässt. Dann kann nachgespritzt werden.

Anzeige:
Seriöse Chirurgen unterspritzen bei Erstbehandlungen lieber erst einmal weniger als zuviel. Achten Sie darauf, dass es sich dabei um reine Kollagen- bzw. Hyaluronsäurepräparate ohne Kunststoffpartikel handelt. Denn bei diesen Präparaten mit Kunststoffpartikeln kann die Korrektur bei Missfallen nicht wieder entfernt werden.

Unterspritzung mit Eigenfett: Die körpereigene Substanz ist garantiert allergiefrei und wird bei mehrmaliger Nachbehandlung natürlich in das Bindegewebe integriert. Der Fülleffekt wird dadurch länger erhalten. Der Nachteil allerdings: Das Eigenfett muss zunächst an anderen Stellen des Körpers, z. B. Po oder Bauch, abgesaugt werden.

Operation: Die Lippenkontur wird dabei einige Millimeter weiter nach oben bzw. an der Unterlippe nach unten verlagert. Die geschieht durch Ausschneiden eines schmalen Hautstreifens ober- oder unterhalb der Lippenkontur und entsprechender Modellage des Gewebes.

Die Resultate solcher Eingriffe sind zwar normalerweise als gut zu bezeichnen, halten aber oft doch nicht so ganz das, was sich die Patientinnen davon versprochen haben. Weil  das operative Ergebnis aber nicht rückgängig zu machen ist, bevorzugen die meisten Ärzte und Patienten die Unterspritzung.

Das Einziehen feiner Fäden aus Silikon oder Goretex: Hierzu wird ein kleiner Einschnitt im Mund angelegt und die Fäden eingezogen. Dabei entsteht keine auffallende Narbe. Über Silikonfäden wird berichtet, dass sie verrutschen können und dadurch möglicherweise Probleme verursachen.
Das Ergebnis ist dauerhaft, die Fäden sind jedoch relativ leicht wieder zu entfernen.

Aktuelle Meldungen

pixabay / Dee-Burke CC0
© pixabay / Dee-Burke CC0

14.12.2018

Zurück nach Hause mit dem Ambulanzflugzeug

Vor Krankheiten ist niemand geschützt. Auch wenn die Reise in den Urlaub zur Erholung dienen sollte, kann es dennoch passieren, dass es zu einem Unfall oder einer Erkrankung kommt.


pixabay / kalhh CC0
© pixabay / kalhh CC0

11.12.2018

5 Ursachen von Schwindel

Die Ursachen von Schwindel sind äußerst vielfältig. Oft tritt ein Schwindelanfall ohne Vorwarnung auf, häufig als sogenannter Drehschwindel im Rahmen einer Schwindelattacke.


pixabay / geralt CC0
© pixabay / geralt CC0

11.12.2018

Wenn Stress lebensbedrohlich wird

Unsere Welt ist so gestrickt, dass sich der Großteil der Menschen tagtäglich Stress zumutet.


pixabay / longleanna CC0
© pixabay / longleanna CC0

10.12.2018

Pflegegeld – für wen, wieviel und wofür

Das Pflegegeld ist eine monatliche Sozialleistung, die Pflegebedürftige von der gesetzlichen oder privaten Pflegeversicherung erhalten...


pixabay / rgerber CC0
© pixabay / rgerber CC0

03.12.2018

Moderne Zahntechnik bietet neue Möglichkeiten

In Medizin und Forschung hat es in den letzten Jahren enorme Fortschritte gegeben. Hinzu kommen ein verstärktes Gesundheitsbewusstsein und bessere Kenntnis in Gesundheits- oder Ernährungsfragen.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader