Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Ästhetisch-plastische Chirurgie

Beratungsgespräch

Bei einem ästhetisch-plastischen Eingriff ist die Aufklärungspflicht des Arztes per Rechtsprechung besonders restriktiv auszulegen.

Anzeige:
Da es sich um eine medizinisch nicht zwingend notwenige Operation handelt, hat der Arzt die Pflicht, den Patienten über alle Aspekte der Operation aufzuklären.
Hier reicht es nicht, dem Patienten ein „Merkblatt“ an die Hand zu geben, mit dem Hinweis, dort stehe alles Wichtige. Diese Informationsblätter enthalten häufig Fachbegriffe und Formulierungen, die dem Laien unter Umständen nicht verständlich sind.

Achten Sie darum darauf, dass sich der Arzt Zeit nimmt und Ihnen den Eingriff so präzise wie nur möglich erklärt. Jedoch können Sie nicht in jedem Fall erwarten, dass der Arzt dies ungefragt tut. Gerade sehr erfahrene Ärzte, die sich täglich mit beispielsweise Liposuktionen beschäftigen, sehen vieles als selbstverständlich und nicht erwähnenswert an. Hier tragen Sie als Patient eine gewisse Eigenverantwortung, indem Sie von Ihrem Recht auf Information Gebrauch machen und gezielt nachfragen. Scheuen Sie sich nicht, mehrmals nachzuhaken, bis Sie eine Sache genau verstanden haben. Schließlich geht es um Ihre Gesundheit.

Idealerweise schildert der Arzt den genauen OP-Verlauf, Narkoseart, Dauer eines möglichen stationären Aufenthaltes, individuelle Chancen und Risiken, Alternativen und Kosten (Achtung: hier beim Preisvergleich auf die Endsumme incl. Narkose, Klinikaufenthalt etc. achten!) sowie mögliche Nachuntersuchungen (z. B. bei Implantateinsatz) und Möglichkeiten der Vor- und Nachbehandlung zur positiven Beeinflussung des Ergebnisses. Eine genaue Anamnese, in der auch bestehende oder vorbestehende Krankheiten, Unverträglichkeiten etc. zur Sprache kommen, ist ebenfalls dringend erforderlich.

Bereiten Sie sich gut auf das Beratungsgespräch vor. Es empfiehlt sich, Fragen aufzuschreiben oder eine entsprechende Checkliste zum Termin mitzunehmen, damit in der Aufregung nichts Wesentliches vergessen wird. Jeder professionelle Mediziner wird Ihre Fragen gerne beantworten.

Es ist durchaus Usus, dass der Arzt dieses Beratungsgespräch in Rechnung stellt, denn es handelt sich ja um eine aufwändige ärztliche Leistung. Verlangt werden hierfür circa zwischen 50 und 100 €, die aber bei einer späteren OP in der Regel verrechnet werden.

Wenn Sie unsicher hinsichtlich Ihres Entscheids sind, holen Sie unbedingt eine zweite Meinung ein. Überdies sollte auch „die Chemie stimmen“. Denn wenn Sie beim Arzt ein ungutes Gefühl haben, selbst wenn Sie es rational nicht begründen können, ist Vorsicht angebracht.

Beschreiben Sie genau, was Sie an sich selbst stört und welche Erwartungshaltung Sie haben. Bei einer falschen Erwartungshaltung oder Motivation (Wunsch des Partners etc.) tut man sich selbst keinen Gefallen mit einem ästhetisch-plastischen Eingriff. Ein seriöser Arzt rät in solchen Fällen definitiv von einer Operation ab. Damit es keine Missverständnisse kommunikativer Art gibt, bedienen sich einige Chirurgen der Computer-Simulation. So erhalten Sie vorher ein Bild vom möglichen Nachher, die individuell angepasste Verschönerung kann am Monitor präzise dargestellt werden.

Doch Vorsicht: Der Operateur muss selbst auch in der Lage sein, das von ihm tatsächlich Machbare korrekt einzuschätzen, um auch nur dies am Monitor zu präsentieren.
Des Weiteren sollte der Arzt Vorher-Nachher-Fotos von selbst operierten Patienten zeigen und auf Wunsch Referenzpatienten nennen.

Weitere Kriterien, die aufhorchen lassen sollten:
  • Macht der Arzt andere Kollegen schlecht?
  • Drängt er zum Termin?
  • Liegen beim Preis zu große Abweichungen nach oben oder unten vor?

Aktuelle Meldungen

pixabay / PourquoiPas
© pixabay / PourquoiPas

10.05.2021

Heilsame Klänge – Musik ist gesund für uns

Schon lange stehen die Auswirkungen von Musik auf den Menschen und seine Gesundheit im Fokus der Wissenschaft.


pixabay / sasint
© pixabay / sasint

07.05.2021

Schönheitschirurgie vs. Plastische Chirurgie - Wo sind die Unterschiede?

Kosmetische und Plastische Chirurgie sind artverwandte medizinische Bereiche, die sich in mancher Hinsicht voneinander unterscheiden.


pixabay / geralt
© pixabay / geralt

06.05.2021

Psychotherapie: Ein Überblick

Psychische Störungen, Verhaltensstörungen oder psychische Belastungen? Die Psychotherapie ist eine Behandlung, bei der psychotraumatische Probleme erkannt und behandelt und psychische Verhaltensweisen gelöst werden.


pixabay / Claudio_Scott
© pixabay / Claudio_Scott

26.04.2021

Ruhiger und erholsamer Schlaf

Wer kennt es nicht? Abends gemeinsam mit dem Partner im Bett liegen – es ist gemütlich, beide sind müde und versuchen, einzuschlafen.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader