Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Reisekrankheiten

FSME (Früh-Sommer-Meningo-Enzephalitis)

Was ist das?
Eine Infektion der Hirnhaut, des Gehirns und / oder des Rückenmarks, die schwere geistige Behinderungen verursachen kann. Das verursachende Virus wird durch den  Stich  einer Blut-saugenden Zecke mit virushaltigem Speichel übertragen. Dies kann bereits nach  dem Stechen und kurzer Saugdauer geschehen. In Osteuropa wurde das Virus vereinzelt durch den Genuss von nicht  pasteurisierter Milch übertragen.

Anzeige:
Das Virus ist in bestimmten Regionen Süd-, Mittel-, und Ostdeutschlands, sowie in Österreich, der Schweiz, dem ehemaligen Jugoslawien, Ungarn, Tschechien und der Slowakischen Republik, Polen, dem Baltikum und der ehemaligen Sowjetunion sowie in Südskandinavien endemisch. Laut einer deutschen Studie sind die Zecken, die Menschen stechen häufiger selbst vom FSME-Virus befallen, als die Zecken, die den Menschen nicht stechen.

Eine Impfung schützt wirksam vor einer FSME-Erkrankung.

Erreger:
FSME-Viren (Familie der Flaviviren)

Übertragung:
Durch den Stich virusinfizierter Zecken; nicht ausreichend pasteurisierte Milch (beschrieben für das Baltikum und Südost-Europa)

Zeit zwischen Ansteckung und Krankheitsausbruch:
ca. 10 Tage (4 bis 28) Tage

Komplikationen:
Gehirnentzündung, Hirnhautentzündung, Rückenmarkentzündung sowie Kombinationen. 

Tödlich:
1 bis 2 Prozent, je nach Region

Impfung:
Spritzimpfung, für Kinder von 1 bis 11 Jahren und für Jugendliche und Erwachsene ab 12 Jahren

Grundimmunisierung:
3 Impfungen an den Tagen 0, 7 und 21 (Schema 1)

Langzeitschema:
3 Impfungen an den Tagen 0, 28 (1 bis 3 Monate) und 300 (9 bis 12 Monate nach der 2. Impfung) (Schema 2)

1. Auffrischimpfung:
Schema 1: nach 12 bis 18 Monaten empfohlen, danach eine Impfdosis alle 3 Jahre - bei 12-49-jährigen nur alle 5 Jahre. Schema 2: erste Auffrischung nach 3 Jahren, bei 12 –49-jährigen nach 1.Auffrischung nur alle 5 Jahre

Impfempfehlung:
Personen, die sich in FSME-Risikogebieten aufhalten und die häufig in Wald und Wiese wandern, joggen oder beruflich dort zu tun haben, auch Hobbygärtner.

Mehr zu diesem Thema finden sie auch unter "Zecken".

Aktuelle Meldungen

pixabay.com / simonwijers
© pixabay.com / simonwijers

27.03.2020

Schlaganfall – Symptome und häusliche Pflege von Patienten

Ein Schlaganfall kommt in der Regel völlig überraschend. Zu den Ursachen gehören unter anderem Gefäßverengungen, Thrombosen und Blutgerinnsel.


pixabay / geralt
© pixabay / geralt

26.03.2020

5 Tipps bei Stress im Alltag

Mit dem Begriff Stress wird die Belastung des Menschen durch innere und äußere Einflüsse bezeichnet.


pixabay / rexmedlen
© pixabay / rexmedlen

24.03.2020

CBD Öl entzündungshemmend und schmerzlindern

CBD Öl - wirkt tatsächlich entzündungshemmend und schmerzlindernd - Warum das so ist und was man bei der Einnahme beachten muss.


pixabay / herbalhemp
© pixabay / herbalhemp

23.03.2020

Was ist Cannabis-Öl?

Cannabis-Öl wird aus der Hanfpflanze gewonnen, die überall wachsen kann. Das Produkt ist eher unter der Bezeichnung CBD bekannt.


pixabay / Free-Photos
© pixabay / Free-Photos

19.03.2020

Tattoos werden immer beliebter

Tattoos erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit. Es ist ein starker Trend zu vermelden der bereits seit Jahren positiv in eine Richtung fließt.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader