Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Reisekrankheiten

Tollwut - das Wichtigste in Kürze

Was ist das?
Eine durch das Tollwut-Virus hervorgerufene Infektionskrankheit, die vorwiegend das Nervensystem befällt. Die Zeit bis zum Ausbruch der Krankheit ist sehr variabel (3 Tage bis 7 Jahre; im Durchschnitt: 2 – 4 Monate). Auffällig ist, dass sich dann schnell eine Scheu vor Wasser entwickelt. Innerhalb von 3 bis 5 Tagen treten Lähmungen auf, die tödlich sind.

Anzeige:
Erreger:
Tollwut-Virus (Familie der Rhabdo-Viren)

Übertragung:
Durch Bissverletzungen tollwütiger oder tollwutverdächtiger Tiere sowie nach Kontakt der Schleimhäute oder der verletzten Haut mit deren Speichel. Auch der Kontakt von Tollwut-Impfködern zu Schleimhäuten oder nicht intakter Haut stellt eine Gefahr dar.

Zeit zwischen Ansteckung und Krankheitsausbruch:
Im Durchschnitt 1 bis 3 Monate.

Verlauf:
Stets tödlich

Impfung:
Spritzimpfung, je 1 Impfung an den Tagen: 0, 7 und 21 oder 28. Auffrischimpfung alle 2 bis 5 Jahre.

Besonderheit:
Durch Biss oder direkten Schleimhautkontakt kann ein infiziertes Tier die Erreger auf den Menschen übertragen. Eine medikamentöse Behandlung der Tollwut ist nicht möglich. Wenn die Krankheit ausgebrochen ist, verläuft sie immer tödlich. Eine vorsorgliche Impfung schützt vor Tollwut; für den Verdachtsfall einer Tollwut-Infektion besteht ein spezielles Impfschema, dies ist nur wirksam, bevor sich die ersten Symptome zeigen.

Aktuelle Meldungen

pixabay / PublicDomainPictures CC0
© pixabay / PublicDomainPictures CC0

24.04.2019

Augengesundheit im Alter erhalten – Tipps und Vorsorge

Viele ältere Menschen leiden darunter, dass ihre Sehkraft im Laufe der Jahre immer mehr nachlässt. Oft spielt erbliche Veranlagung eine große Rolle. Aber auch der ganz individuelle Lebensstil kann die Augengesundheit stark beeinflussen.


pixabay / Couleur
© pixabay / Couleur

21.04.2019

Winterzeit vorbei: Das Immunsystem wieder aufbauen

Nach dem Winter erwacht nicht nur die Natur zum Leben, auch wir suchen nach Wegen, die Frühjahrsmüdigkeit schnell loszuwerden und die ersten warmen Sonnenstrahlen aktiv und fit in der Natur zu genießen.


pixabay / whitesession CC0
© pixabay / whitesession CC0

20.04.2019

Gibt es Medikamente gegen Arthrose?

Die Gelenke leisten jeden Tag Außergewöhnliches. Sie halten ein Lebewesen mobil, tragen aber auch einen beachtlichen Teil des Gewichts.


pixabay / geralt
© pixabay / geralt

19.04.2019

Gute Gründe für ein Auslandsstudium

Die Gründe und Vorteile für ein Auslandsstudium sind heute vielschichtig. Junge Menschen werden immer abenteuerlustiger und wollen die große weite Welt auf eigene Faust erkunden.


pixabay / skeeze
© pixabay / skeeze

18.04.2019

Parasiten und ihre Symptome

Parasiten im Körper gibt es öfters als gedacht. Tatsächlich hat fast jeder ganz unbemerkt mit dem Befall zu kämpfen. Nicht nur im Darm nisten sich die unbeliebten Mitbewohner ein.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader