Anzeige:
Anzeige:

Kürbisgratin

Kürbisgratin mit Kräutern und Pilzen (6 Portionen)

Anzeige:

Zutaten:

Für das Gratin:
1 kg Kürbisfruchtfleisch
2 - 3 Knoblauchzehen
200 g Austernpilze oder Champignons
2 EL Olivenöl
1 Bund Lauchzwiebeln
1 Bund glatte Petersilie
2 Stängel Rosmarin
400 g Fleischtomaten
Jodsalz und Pfeffer
4 EL Mehl
100 g Pecorino
4 EL Kürbiskerne und Butterflöckchen

So wirds gemacht:

Kürbisfruchtfleisch in 1 cm große Würfel schneiden, die Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Die Pilze putzen und in Streifen schneiden.

Den Backofen auf 220° C vorheizen und eine flache Auflaufform darin erwärmen.

Die Pilze im Öl anbraten. Kürbiswürfel und Knoblauch zugeben, 4 - 5 Minuten zugedeckt dünsten. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden.

Petersilie und Rosmarin waschen, trocknen und fein hacken.

Tomaten waschen, Stielansatz ausschneiden, grob würfeln.

Die Lauchzwiebeln und die Petersilie mit Salz und Pfeffer würzen und in die Auflaufform geben. Das Mehl darüber sieben, alles vermischen und das Kürbis-Pilz-Gemüse einfüllen. Tomaten und Rosmarin darauf geben und etwas unterrühren, den Käse grob reiben und reichlich darüber streuen.

Kürbiskerne und Butterflöckchen über den Käse verteilen und das Gratin im Backofen (mittlere Schiene) 20 - 25 Minuten überbacken.


Aktuelle Meldungen

pixabay / herbalhemp
© pixabay / herbalhemp

06.07.2020

CBD, das neue Wundermittel gegen Stress

In unserem Alltag ist Stress leider etwas, womit wir uns immer wieder auseinandersetzen müssen.


pixabay / silviarita
© pixabay / silviarita

06.07.2020

Resistentes Dextrin und seine Vorteile

Eine gesunde Darmflora sorgt für einen gesunden Darm. Resistente Stärke ist besonders gut darin geeignet, die Darmflora ins Gleichgewicht zu bringen.


pixabay / Pexels
© pixabay / Pexels

03.07.2020

Fahrradanhänger für Welpen: Gut oder schlecht?

: Erfahren Sie hier, ob sich ein Hundeanhänger für Ihren Welpen lohnt oder nicht!


pixabay / qimono
© pixabay / qimono

02.07.2020

Was passiert bei einer Eigenbluttherapie?

Das Blut wird seit Urzeiten als „Urquell des Lebens“ bezeichnet. Und seine lebensspendende Kraft wird genauso lange als Heil- und Stärkungsmittel verwendet.


pixabay / herbalhemp
© pixabay / herbalhemp

01.07.2020

CBD alias Cannabidiol: Was steckt dahinter?

Über Cannabidiol (CBD) wurde vor kurzem in den Medien berichtet, und vielleicht hat es sogar der ein oder andere als einen zusätzlichen Booster für den Smoothie nach dem Training oder den Morgenkaffee gesehen. Aber was genau ist CBD? Und warum ist es plötzlich so populär?



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader