Anzeige:
Anzeige:

Lammnüsschen mit Rosmarintomaten

Lammnüsschen mit Rosmarintomaten (2 Personen)

Anzeige:

Zutaten:

Für das Lamm:
360 g Lammfleisch aus der Nuss
Pfeffer aus der Mühle
1 TL Olivenöl
Jodsalz
400 g Gemüse (Brokkoli, Karotten, Auberginen, Zucchini)
½ TL Butter
250 g gekochte Kartoffeln
1 TL Schnittlauchröllchen
1 TL gehackte Petersilie
Jodsalz und Pfeffer aus der Mühle

Für die Tomaten:
2 Fleischtomaten
250 ml brauner Bratensaft
1 Knoblauchzehe
1 TL Rosmarinnadeln
Jodsalz und Pfeffer aus der Mühle
2 Rosmarinzweige

So wirds gemacht:

Lammfleisch unter fließendem kaltem Wasser abbrausen, trockentupfen und mit Pfeffer würzen, Olivenöl erhitzen und das Nüsschen darin rasch von beiden Seiten auf den Punkt braten. Zum Schluss salzen.

Das Gemüse je nach Art putzen, waschen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.

In einer Pfanne die Butter zergehen lassen und das Gemüse mit den gekochten Kartoffeln leicht andünsten. Mit Schnittlauchröllchen und Petersilie verfeinern, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Fleischtomaten abziehen, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in feine Würfel schneiden.

Das Lammfleisch aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Die Tomatenwürfel in das Bratfett geben und mit Bratensaft auffüllen, die Knoblauchzehe abziehen, fein hacken und mit den klein gehackten Rosmarinnadeln dazu geben, kurz erhitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Gemüse anrichten, das Fleisch in Scheiben schneiden, dazu setzen und mit den Rosmarintomaten überziehen. Mit Rosmarinzweigen garnieren.


Aktuelle Meldungen

pixabay / Pexels
© pixabay / Pexels

03.07.2020

Fahrradanhänger für Welpen: Gut oder schlecht?

: Erfahren Sie hier, ob sich ein Hundeanhänger für Ihren Welpen lohnt oder nicht!


pixabay / qimono
© pixabay / qimono

02.07.2020

Was passiert bei einer Eigenbluttherapie?

Das Blut wird seit Urzeiten als „Urquell des Lebens“ bezeichnet. Und seine lebensspendende Kraft wird genauso lange als Heil- und Stärkungsmittel verwendet.


pixabay / herbalhemp
© pixabay / herbalhemp

01.07.2020

CBD alias Cannabidiol: Was steckt dahinter?

Über Cannabidiol (CBD) wurde vor kurzem in den Medien berichtet, und vielleicht hat es sogar der ein oder andere als einen zusätzlichen Booster für den Smoothie nach dem Training oder den Morgenkaffee gesehen. Aber was genau ist CBD? Und warum ist es plötzlich so populär?


pixabay / sabinevanerp CC0
© pixabay / sabinevanerp CC0

29.06.2020

Hinweise und Indikatoren für Alzheimer

Die Menschen in Deutschland werden immer älter. Wer im 19. Jahrhundert geboren wurde, war bereits froh, wenn er das 50. Lebensjahr noch erlebte.


pixabay / cenczi
© pixabay / cenczi

23.06.2020

Heuschnupfen und andere Arten der Allergie: So kommen Sie beschwerdefrei durch den Sommer

Es fängt im Januar an, hat seiner Hoch-Zeit im Frühling und Frühsommer, dehnt sich aber bei manchen tatsächlich das ganze Jahr über aus: Heuschnupfen und Allergien können den Alltag zur Tortur machen.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader