Anzeige:
Anzeige:

Lauwarmer Linsensalat

Lauwarmer Linsensalat (2 Personen)

Anzeige:

Zutaten:

Für den Salat:
60 g geschälte Linsen
1 Apfel
1 rote Zwiebel
200 g Lauch
1 TL Rapsöl
200 ml Gemüsebrühe
¼ TL eingelegte grüne Pfefferkörner
Jodsalz
2 EL Balsamicoessig
1 EL Rapsöl
1 EL Schnittlauchröllchen,
Jodsalz, Pfeffer aus der Mühle
100 g Feldsalat

So wirds gemacht:

Die Linsen in Salzwasser etwa 25 bis 30 Minuten bissfest garen, in ein Sieb abschütten und abtropfen lassen.

Inzwischen den Apfel entkernen, vierteln und feinblättrig schneiden.

Die Zwiebel abziehen und in Streifen schneiden, den Lauch putzen und der Länge nach halbieren, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Das Öl erhitzen und die Zwiebeln und den Lauch darin glasig dünsten.
Die vorbereiteten Äpfel dazu geben, mit der Gemüsebrühe angießen, Pfefferkörner zufügen, mit Salz abschmecken und einige Minuten dünsten.

Die Zutaten mit den Linsen in eine Schüssel geben und mit Essig, Öl, Schnittlauchröllchen, Salz und Pfeffer anmachen und pikant abschmecken. Den Feldsalat vorsichtig zu den anderen Zutaten geben und dekorativ auf Tellern anrichten.

Dazu passt Landbrot oder Kräuterbutterbaguette.


Aktuelle Meldungen

pexels / mastercowley
© pexels / mastercowley

23.09.2021

Unruhezustände - wodurch werden sie ausgelöst und wie kann man sie vermeiden?

Unser Lebensrhythmus besteht aus Anspannung und Entspannung.


pixabay / Alexandra_Koch
© pixabay / Alexandra_Koch

22.09.2021

Geburtstag feiern mit Jung und Alt

generationsübergreifendes, gemeinsames Feiern kennen die Meisten von Familienfeiern, wie dem 80. Geburtstag der Großmutter.


pixabay / sabinevanerp
© pixabay / sabinevanerp

21.09.2021

Pflegegrad 1 einer pflegebedürftigen Person

Pflegebedürftige Menschen sind in unterschiedliche Kategorien eingeteilt.


pixabay / TheUjulala
© pixabay / TheUjulala

20.09.2021

9 gute Gründe für einen Saunabesuch

Viele Menschen lieben das Saunieren


pixabay / matthiasboeckel
© pixabay / matthiasboeckel

17.09.2021

Pommes gesünder zubereiten

Sind Pommes sehr fetthaltige Kalorienbomben? Ja und nein, denn unsere raffinierten Tipps zeigen Ihnen, wie Sie die knusprigen Kartoffelstäbchen gesund und ohne Reue genießen können.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader