Anzeige:
Anzeige:

Quark-Apfel-Auflauf

Quark-Apfel-Auflauf (4 Personen)

Anzeige:

Zutaten:

Für den Auflauf:
400 g Äpfel
100 g Zucker
¼ TL Zimtpulver
1 TL Butter
12 Scheiben Toastbrot
2 EL Rosinen
4 Eier
500 g Quark
500 ml Milch
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 EL Puderzucker

So wirds gemacht:

Die Äpfel entkernen, schälen, in Spalten schneiden und mit Zucker und Zimtpulver bestreuen.

Eine Auflaufform buttern und mit einem Teil der Toastbrotscheiben auslegen. Darauf die Äpfel verteilen. Die Rosinen waschen und darüber streuen.

Eier, Quark, Milch, Zucker und Vanillezucker gut verquirlen und die Hälfte über den Auflauf verteilen. Die restlichen Toastbrotscheiben schuppenartig darauf verteilen und mit der übrigen Masse bedecken.

Den Auflauf im vorgeheizten Backofen bei 200 ° C auf der unteren Schiene etwa 40 Min. goldbraun backen.

Den Auflauf herausnehmen, mit Puderzucker bestreuen und sofort servieren.


Aktuelle Meldungen

pexels / karolina-grabowska
© pexels / karolina-grabowska

28.10.2020

Was ist Osteopathie und Chiropraktik?

Osteopathie und Chiropraktik: Individuelle Behandlung ohne Nebenwirkungen


pexels / anna-tarazevich
© pexels / anna-tarazevich

27.10.2020

Was hat es mit MISSHA-Produkten auf sich?

Ebenmäßigkeit, Spannkraft und Revitalisierungsfähigkeit machen eine gesunde Haut aus.


pexels / andrea-piacquadio
© pexels / andrea-piacquadio

26.10.2020

Auf Facebook authentisch zu sein, ist besser für die geistige Gesundheit

Facebook ist aus unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken.


pixabay / Anemone123
© pixabay / Anemone123

25.10.2020

Tipps zur natürlichen Bekämpfung von Angstzuständen

Ein von Angst geprägter Zustand tritt bei jedem Menschen hin und wieder auf und dient in den meisten Fällen als Schutzmechanismus.


pixabay / congerdesign
© pixabay / congerdesign

24.10.2020

Krustenanemone und ihre Gefahren für Tier- und Pflanzenfreunde

In vielen Haushalten auf der ganzen Welt zählen Haustiere zu den jeweiligen Hobbys.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader