Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Sex & Psyche

Leistungsangst

Die sogenannte Leistungsangst ist die Furcht vor dem eigenen Versagen. Eine wiederholte Schwäche im Bett – vielleicht aufgrund von Stress oder momentaner Unlust, übrigens bei Mann und Frau – führt zu dem Gedanken, „beim nächsten Mal muss es aber klappen“. Wenn es das nicht tut, kann sich mit der Zeit eine richtige Angst vor dem Versagen entwickeln.

Anzeige:

Selbst wenn etwa bestimmte Krankheiten oder Medikamente die Störungen verursachen, so werden diese durch die Angst davor noch um ein Vielfaches verstärkt. Umgekehrt ist es sowohl für Männer als auch für Frauen durchaus möglich, zu einem befriedigenden Orgasmus zu kommen, selbst wenn organische Schäden vorliegen, die dem eigentlich im Wege stehen. Dies ist alleine durch ein starkes Selbstvertrauen und eine gelassene Einstellung zur Sexualität möglich.

Das bedeutet: Wer informiert ist über mögliche Auswirkungen von Operationen, Medikamenten oder Krankheiten auf die Potenz, kann eventuelle sexuelle Störungen im Bett darauf zurückführen und muss nicht an seiner Männlichkeit oder Weiblichkeit zweifeln. Betroffene müssen in einem solchen Fall zwar immer noch mit der krankheitsbedingten sexuellen Funktionsstörung umgehen, aber sie fallen nicht in den Kreislauf der Versagensangst hinein. Daher sollte man auch von sich aus beim Arzt immer nach möglichen Auswirkungen von Medikamenten, Krankheiten und Operationen auf die Sexualität fragen.


Aktuelle Meldungen

pixabay / OrnaW
© pixabay / OrnaW

17.02.2021

Schutz vor Coronaviren – welche Maske ist die richtige?

Seit dem Ausbruch der Pandemie müssen wir uns im Alltag besonders schützen. Was dazugehört zeigt die AHA+L-Formel: Abstand halten, Hygiene beachten, im Alltag Maske tragen und regelmäßig lüften.


pixabay / pexels CC0
© pixabay / pexels CC0

16.02.2021

Gesunder Lebensstil – Garant für ewige Vitalität?

Ein gesunder Lebensstil wird auf sämtlichen Foren und von den Medien propagandiert. Aber was genau ist darunter zu verstehen?


pixabay / fancycrave1
© pixabay / fancycrave1

15.02.2021

Welche Informationen über die Gesundheit kann die Apple Watch liefern?

Die Apple Watch wurde 2015 als Fitness-Tracker auf den Markt gebracht.


pixabay / klimkin
© pixabay / klimkin

12.02.2021

Rechtliche Lage vom Kauf von Menthol Tabak


pixabay / geralt
© pixabay / geralt

09.02.2021

Die besten Tipps gegen Stress

Stress ist in unserer hektischen Zeit für viele Menschen zum ständigen Begleiter geworden. Wir sind ihm allerdings nicht hilflos ausgeliefert.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader