Anzeige:
News

Alte Handys spenden und damit Gutes tun

Wer kennt das nicht: Alle paar Jahre steht ein neues Handy an. Aber wohin mit den alten? Oft sind sie defekt oder der Akku ist schwach. In den Haushaltsmüll dürfen wir sie nicht werfen.

Jetzt bietet der Malteser-Hilfsdienst gemeinsam mit dem Mobilfunkbetreiber E-plus eine tolle und gutdurchdachte Aktion an, um die ausrangierten Handys zu verwerten und gleichzeitig anderen Menschen zu helfen.

Die alten Handys (egal, ob sie noch funktionieren oder nicht) werden eingesammelt und einem Handy-Verwerter zugeführt. Der schlachtet die defekten Handys aus und verwertet die Rohstoffe. Noch funktionierende Handys werden repariert und in 2nd-Hand-Shops gebraucht verkauft. Der Erlös geht an den Malteser-Hilfsdienst. Der führt sie ehrenamtlichen Hilfsprojekten innerhalb Deutschlands zu. So soll der Erlös besonders den Menschen zugute kommen, die in Deutschland ohne Krankenversicherung leben. Diese können sich bei der Malteser Migranten Medizin (MMM) kostenlos untersuchen lassen. Die Malteser übernehmen auch die Kosten für Entbindungen, Laboruntersuchungen oder lebensnotwendige Operationen, wenn die Betroffenen sie unmöglich selbst tragen können.

Die Abwicklung der Handy-Abgabe ist einfach: In allen E-plus-Shops kann man spezielle Umschläge bekommen, in die man das Handy packen kann. Die Adresse steht schon drauf, frankiert werden muss auch nicht. Wahlweise kann man die Recycling-Umschläge auch bei den Maltesern bekommen: Entweder in den Dienststellen, oder über email: handy@maltanet.de, oder telefonisch: 0221 / 9822 110. Mehr Infos gibt es auch im Internet unter: www.malteser-sammeln-handys.de und www.malteser-migranten-medizin.de.

Autor: Dr. Beatrice Wagner; Stand: 9.1.2007; Quelle: Malteser-Hilfsdienst

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader