Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Karies


Der Begriff Karies stammt ursprünglich aus dem Lateinischen " Caries" und bedeutet übersetzt soviel wie Morschheit oder Fäulnis. Im medizinischen Bereich ist Karies nicht unbedingt nur im Zusammenhang mit den Zähnen zu verstehen.

Anzeige:
Mit Karies kann allgemein die Zerstörung von Knochengewebe gemeint sein. Bezieht sich Karies allerdings auf die Zähne, so versteht man darunter den akuten oder chronischen Zerfall der harten Zahnsubstanz. Hierfür kann es mehrere Auslöser geben.
Nicht nur die Zahnpflege spielt eine Rolle, sondern auch die Zahnsubstanz selbst, die Menge und Zusammensetzung des Speichels, die Art der Nahrung, welche eingenommen wird und die Mikroorganismen, welche sich im Mundraum befinden.

Bei einer erhöhten Speichelmenge können die Speisen besser abtransportiert werden und Säuren werden automatisch verdünnt. Zuckerhaltige Nahrung wiederum ist schlecht für den Zahnschmelz.

Grundsätzlich erfordert Karies eine zahnärztliche Behandlung. Besser ist es allerdings, bereits seine Entstehung durch erlernte Zahnpflegetechniken (Zähneputzen, das Benutzen von Zahnseide und regelmäßige Zahnarztbesuche) zu verhindern.


Aktuelle Meldungen

pixabay / slavoljubovski
© pixabay / slavoljubovski

23.10.2021

Das hilft Schwangeren bei Haarausfall wirklich

Schwanger zu sein, ist eine dieser unvergleichbaren Erfahrungen, an dessen Ende das Leben eines neuen Menschen steht.


pixabay / lukasbieri
© pixabay / lukasbieri

22.10.2021

Mediterrane Küche: Darum macht sie nicht dick

Die Grundlage der italienischen Küche, die von zahlreichen Gourmets rund um die Welt in höchstem Maße geschätzt wird, bilden zweifelsfrei die oft verteufelten Kohlenhydrate.


unsplash / naipo-de
© unsplash / naipo-de

14.10.2021

Massagesessel gegen Rückenschmerzen: Was können sie wirklich?

Viele Deutsche leiden unter Rückenschmerzen und schmerzhaften Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich.


pexels / shvets-production
© pexels / shvets-production

13.10.2021

Schlafstörungen: Was können die Ursachen sein?

Nahezu jeder Mensch erlebt ab und zu kurzfristige Schlafprobleme, die lediglich einige Tage anhalten, beispielsweise in belastenden Situationen, im Zuge einer Erkältung oder in besonders stressigen Phasen des Lebens.


pixabay / PublicDomainPictures
© pixabay / PublicDomainPictures

12.10.2021

Was ist eigentlich Diindolylmethan?

So mancher Leser, der sich mit Nahrungsergänzungsmitteln, Superfoods oder mit gesunder Ernährung beschäftigt, der ist sicherlich auch schon einmal über den Begriff Diindolylmethan gestolpert.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader