Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Tumor


Tumor heißt zunächst einmal nur Schwellung.

Anzeige:
Wenn heute allerdings von Tumoren gesprochen wird, sind damit Geschwülste gemeint, die entweder gut- oder bösartig sein können.

Eine gutartige Geschwulst ist in der Regel durch ein langsames Wachstum gekennzeichnet. Sie ist häufig von Bindegewebe umgeben und vergrößert sich durch Zellteilung, wodurch sie das umliegende Gewebe verdrängt.

Gutartige Geschwulste sind meistens, wie der Name bereits sagt, ungefährlich, sollten aber beobachtet werden, da auch sie ihren Charakter verändern können. Gegebenenfalls kann es sinnvoll sein, sie zu entfernen.

Bösartige Tumore hingegen wachsen schnell, zerstören dabei das Nachbarschaftsgewebe und bilden schließlich Metastasen (Tochtergeschwülste). Sie müssen frühzeitig entfernt werden. Unter Umständen ist, neben der Operation, eine begleitende Therapie notwendig.

Unbehandelt führen bösartige Geschwulste normalerweise zum Tode.


Aktuelle Meldungen

pexels / rodnae-productions
© pexels / rodnae-productions

30.09.2022

Weihnachtsfeier 2022 - Trends bei Firmen

Haben Sie sich schon Gedanken über Ihre Firmen-Weihnachtsfeier gemacht?


pixabay / silviarita
© pixabay / silviarita

21.09.2022

Ernährung als Heilmittel: Gesunder Darm, gesunder Körper

Der Darm ist eines der wichtigsten Organe im menschlichen Körper.


pexels / nataliya-vaitkevich
© pexels / nataliya-vaitkevich

20.09.2022

Gesund werden mit Cannabisprodukten

Mehr und mehr Menschen achten mittlerweile auf ihre eigene Gesundheit.


pexels / belle-co
© pexels / belle-co

19.09.2022

Gesund und glücklich durch das Leben

In jungen Jahren wird die Gesundheit immer als Selbstverständlichkeit gesehen.


pexels / polina-tankilevitch
© pexels / polina-tankilevitch

09.09.2022

Infektionen nachweisen: Wie funktionieren Tests wirklich?

Spätestens seit der Corona-Pandemie ist bereits jeder einmal mit Tests für Infektionen in Berührung gekommen.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader