Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Übergewicht

Wie nimmt man ab?

Anzeige:
Abnehmen bedeutet, seine Lebensgewohnheiten dauerhaft zu ändern.

5 Leitsätze gilt es dabei zu berücksichtigen:
  1. Gerne essen und keine Mahlzeit ausfallen lassen.
    Aber: Verkleinern Sie die Portionen und reduzieren Sie das Fett. Der Körper geht mit den Kalorien aus Nahrungsfetten anders um als mit den Kalorien aus Kohlenhydraten und Eiweiß. Er ist eher dazu bereit, Fettkalorien im Körper einzulagern als zu verbrennen.
  2. Auf die Häppchen zwischendurch achten: Oft machen nicht die Hauptmahlzeiten dick, sondern die vielen kleinen Naschereien zwischendurch.
    Das tückische an den Schokoriegeln, Bonbon, Käsestückchen aus dem Kühlschrank ist, dass sie nicht bewusst als Essen wahrgenommen werden und damit schlecht kontrolliert werden können.
    Am besten auf Obst als Stärkung zwischen den Mahlzeiten umsteigen.
  3. Regelmäßig bewegen: Zwar ist im Freizeitsport der Kalorienverbrauch durch die Bewegung kaum für die Gesamtenergiebilanz maßgeblich.
    Doch durch Sport steigt der Grundumsatz, also die Kalorienmenge, die wir in Ruhe benötigen. Und der ist wichtig fürs Abnehmen.
  4. Ballaststoffreich essen: Ballaststoffe sind kalorienfrei und verbessern unser Sättigungsgefühl.
    Sie verzögern die Kohlenhydrataufnahme im Darm, so dass der Blutzuckerspiegel langsamer ansteigt und länger konstant bleibt. Dadurch zögern wir den Befehl "Hunger" hinaus.
    Zudem regen Ballaststoffe die Darmbewegungen an.
  5. Viel trinken: Zwei bis drei Liter sollten es sein, also einen Liter mehr als normal. Schließlich werden beim Abnehmen auch die im Körperfett eingelagerten Stoffe freigesetzt.
    Ausreichend viel Flüssigkeit hilft, diese auszuschwemmen.


Schnelle Erfolge lassen sich damit nicht erzielen, aber dafür nachhaltige. Das Gewicht sinkt besonders effektiv, dauerhaft und gesund, wenn übergewichtige Frauen täglich 1200 bis 1500 Kilokalorien und übergewichtige Männer 1500 bis 1800 Kilokalorien aufnehmen und wöchentlich zudem 150 Minuten Bewegungstherapie durchführen, so das Ernährungsinstitut "Diet".

Mit dieser Ernährungs- und Bewegungstherapie erreicht man innerhalb eines halben oder spätestens eines Jahres eine Gewichtsreduktion um 10 Prozent.
Das bedeutet beispielsweise eine Gewichtsabnahme von 103 auf 92 bis 93 Kilogramm innerhalb eines Jahres.  Und das fast ohne zu hungern.


Aktuelle Meldungen

Pixabay / herbalhemp
© Pixabay / herbalhemp

13.07.2018

Cannabis – Heilpflanze und nicht nur Droge

Seit 2017 ist Cannabis als Medikament (als Spray, Tabletten aber auch die Blüten) verschreibungsfähig, jedoch sind die Hürden für Ärzte und Patienten weiterhin sehr hoch.


pixabay.com / silviarita
© pixabay.com / silviarita

06.07.2018

5 Irrtümer rund um das Sonnenbad

Die meisten Menschen freuen sich alljährlich auf den Sommer. Vergessen ist der Winterblues, weg sind die vielen trüben Stunden. Doch die ersehnten Sonnenstrahlen können auch viel Schaden anrichten, ohne dass wir es gleich bemerken.


pixabay.com / Hiljon
© pixabay.com / Hiljon

02.07.2018

Lärm macht krank - Wie man sich im Alltag davor schützen kann

Wenn Lärm dauerhaft ertönt und es keine ruhigen Momente gibt, dann macht dieser auf Dauer krank. Straßen mit vielen Autos, öffentlicher Verkehr und Flugzeuge gehören zu den hauptsächlichen Lärmverursachern.


Monika Torloxten  / pixelio.de
© Monika Torloxten / pixelio.de

27.06.2018

Hightech Schädelimplantate in der Medizin

Neue Werkstoffe, innovative Techniken und brillante Ideen haben die Medizintechnik innerhalb der letzten Jahre enorm verändert.


pixabay.com / 089photoshootings
© pixabay.com / 089photoshootings

26.06.2018

Krankengymnastik zur schnellen Verbesserung des körperlichen Befindens

Egal ob nach einem Unfall, einem Bandscheibenvorfall oder bei anderen körperlichen Beschwerden - Krankengymnastik kann helfen, diese Beschwerden komplett zu beheben oder zumindest abzumildern.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader