Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Reisemedizin

Richtig reisen

"Ich würde gerne häufiger in Urlaub fahren", so hört man oft, "wenn nur der lange Reiseweg nicht wäre." Den können wir Ihnen natürlich nicht abnehmen. Aber Sie können mit Hilfe unserer Tipps unnötige Belastungen und gesundheitliche Risiken vermeiden.

Anzeige:
Reisen per Flugzeug

Reisethrombose:
Das gefährlichste Risiko für Gesunde. Auch Touristenklassesyndrom genannt, weil sich durch langes beengtes Sitzen Blut in den Beinen staut. Daraus kann Blut verkleben, ein Blutpfropf (Thrombus) sich lösen und Arterien verstopfen (Lungenembolie).

Vorbeugung:
  • Viel mit Kohlenhydraten und Elektrolyten angereicherte Getränke trinken.
  • Keinen Alkohol.
  • Häufig aufstehen, im Sitzen  mit den Füßen wippen, um die Venenpumpe zu aktivieren. Risikopatienten sollten Kompressionsstrümpfe tragen und sich vom Arzt die "Thrombosespritze" Heparin geben lassen.

Erkältung: Durch den Druckausgleich kommt es beim Starten und Landen zu einem völligen "Abdichten" der Nasenwege.
Hilfe: Nasentropfen ins Handgepäck

Herzpatienten:
Arzt fragen. Grundsätzlich darf fliegen, wer Treppen steigen kann.
Schwangerschaft: Ab der 36. Schwangerschaftswoche bis sieben Tage nach der Entbindung ist Fliegen nicht erlaubt. Aber Vorsicht in Malariagebieten.

Reisen per Auto

Pausen einlegen: Alle 1 bis 2 Stunden anhalten, aussteigen, umherlaufen, Dehnübungen und Zehenspitzenwippen.
Zweck: Gegen Reisethrombose (s. o.), stabilisiert den Kreislauf, erfrischt den Geist.

Essen:

  • Leichte Brotzeiten vorbereiten, denn schweres Essen macht müde.
  • "Haltbares" Obst und Gemüse wie Paprika, Apfel, Möhren zuhause waschen und schneiden.
Trinken:Regelmäßiges Wassertrinken verbessert Konzentrationsvermögen
Unterhaltung: Beschwingte Autofahrermusik und Hörspiele. Evtl. viele Kinderkassetten.

Reisen per Schiff

Seekrankheit:Vorsorglich Medikament einpacken
Sonnenbrand: Gefährdet sind Schultern. Daher geschlossenes T-Shirt oder für Frauen großes leichtes Tuch.
Augenschutz: Sonnenbrille, da Wasser Licht stark reflektiert.
Sonnenstich: Kopfschutz mitnehmen.
Kleidung: Schuhe mit flachen griffigen Sohlen, wasser- und winddichte Jacke, vorsorglich dicken Pulli ins Handgepäck.

Aktuelle Meldungen

pixabay / derneuemann
© pixabay / derneuemann

23.01.2023

Chlamydien-Infektion – das sind die Symptome

Eine Infektion mit Chlamydien zählt mittlerweile zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten weltweit.


pexels / curtis-adams
© pexels / curtis-adams

17.01.2023

Badlüfter – Schimmel und Feuchtigkeit gehören der Vergangenheit an

Feuchtigkeit im Badezimmer ist eine logische Schlussfolgerung und lässt sich natürlich auf Dauer nicht verhindern.


pixabay / Alexandra_Koch
© pixabay / Alexandra_Koch

16.01.2023

Kann man FFP2 Masken wiederverwenden?

FFP2 Masken gehörten vor allem in den letzten zwei Jahren zum Alltag der Menschen.


pixabay / jarmoluk
© pixabay / jarmoluk

05.01.2023

Bioimpedanzanalyse: Wie man den Körperfettanteil und Muskelmasse misst

Bioimpedanzanalyse (BIA) ist eine Technik, die verwendet wird, um den Körperfettanteil und die Muskelmasse eines Menschen zu messen.


pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

30.12.2022

Cannabis als Medizin: Risikofreie Pflanze oder gefährliche Droge?

Die Legalisierung von Cannabis schreitet in Europa Stück für Stück voran.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader