Anzeige:
News

"Aber Herr Doktor, ich esse doch gar nichts!"

Wir wissen mittlerweile, dass jeder zweite Bundesbürger zu dick ist. Viele dieser Patienten können keine Treppen mehr steigen. Wenn sie hinfallen, können sie aus eigener Kraft nicht mehr aufstehen, sie benötigen Hilfe oft von mehreren Personen.   

In der Sprechstunde sind diese Übergewichtigen ganz ehrlich, wenn sie ihre üblichen Mahlzeiten aufzählen: Ein Jogurt und ein Vollkornbrot zum Frühstück, ein paar Kartoffeln mit Fleisch und Gemüse mittags und am Abend auch nicht viel mehr. Und zwischendrin? Etliche Tafeln Schokolade, süße Schnitten in Massen, Chips, tütenweise Gummibärchen und mehrere Liter Cola. Also, auch wenn es banal klingt. Unter Essen darf man nicht nur die Hauptmahlzeiten verstehen, sondern auch die tausende von Kalorien zwischendurch.

Autor: 

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader