Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Sex & Körper

Diabetes mellitus

Diabetes mellitus – die Zuckerkrankheit – ist eine Stoffwechselerkrankung, deren Hauptmerkmal ein erhöhter Zuckerspiegel in Blut und Urin ist. Dies führt zu Schädigungen der Blutgefäße und Nerven. Auch die Penisarterien können betroffen sein. Bei zwölf Prozent der Männer ist eine Erektionsstörung sogar das erste auftretende Symptom, ergab eine große Männerstudie (Massachusetts Male Aging Stuy, 1994). Bei Frauen kann es durch den erhöhten Blutzucker zu Störungen in allen Phasen des sexuellen Reaktionszyklus kommen.

Anzeige:

Erektionsstörungen sind weit verbreitet bei Diabetikern. Die Angaben darüber, wie viele betroffen sind, schwanken zwischen 35 und knapp 80 Prozent, abhängig vom Alter des Patienten und von der Schwere der Erkrankung. Bei den Frauen soll jede zehnte Betroffene Orgasmusstörungen und jede fünfte ein eingeschränktes Lustempfinden haben. Sexuelle Störungen durch Zuckerkrankheit lassen sich vor allem auf zwei Ursachen zurückführen: auf die Schädigung der Blutgefäße und auf die Schädigung der Nerven.

Regelmäßiger Ausdauersport, mindestens viermal wöchentlich 60 Minuten ausgeübt, kann übrigens den Blutzucker senken. Auch auf den Bluthochdruck und das Cholesterin hat diese Freizeittätigkeit einen günstigen Einfluss, wie Studien belegen.


Aktuelle Meldungen

pexels / karolina-grabowska
© pexels / karolina-grabowska

28.10.2020

Was ist Osteopathie und Chiropraktik?

Osteopathie und Chiropraktik: Individuelle Behandlung ohne Nebenwirkungen


pexels / anna-tarazevich
© pexels / anna-tarazevich

27.10.2020

Was hat es mit MISSHA-Produkten auf sich?

Ebenmäßigkeit, Spannkraft und Revitalisierungsfähigkeit machen eine gesunde Haut aus.


pexels / andrea-piacquadio
© pexels / andrea-piacquadio

26.10.2020

Auf Facebook authentisch zu sein, ist besser für die geistige Gesundheit

Facebook ist aus unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken.


pixabay / Anemone123
© pixabay / Anemone123

25.10.2020

Tipps zur natürlichen Bekämpfung von Angstzuständen

Ein von Angst geprägter Zustand tritt bei jedem Menschen hin und wieder auf und dient in den meisten Fällen als Schutzmechanismus.


pixabay / congerdesign
© pixabay / congerdesign

24.10.2020

Krustenanemone und ihre Gefahren für Tier- und Pflanzenfreunde

In vielen Haushalten auf der ganzen Welt zählen Haustiere zu den jeweiligen Hobbys.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader