Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Gallensteine

Wer bekommt Gallensteine?

Bekannt ist in der Medizin die „5-F-Regel“, die aus dem englischsprachigen Raum kommt und etwas uncharmant die wichtigsten Risikofaktoren zusammenfasst: Am häufigsten betroffen sind die Frauen (weiblich heißt auf englisch „female“) über 40 Jahre („forty“), mit mehreren Kindern („fertile“, d. h. fruchtbar), Übergewicht („fat“) und hellem Haar („fair“).

Anzeige:

Daneben ist die Entwicklung von Gallensteinen auch oft eine Veranlagungssache. In der Medizin spricht man von „Steinfamilien“, wenn verschiedene Generationen von Frauen einer Familie alle unter Gallensteinen leiden. Die Einnahme von Östrogenpräparaten, wie die Pille oder Hormone in den Wechseljahren, verstärkt das Risiko, ebenso wie einige andere Tabletten. Gefährdet ist auch, wer unter Diabetes mellitus oder unter einem zu hohen Blutfettspiegel leidet. Die Entstehung von Gallensteinen lässt sich in all diesen Fällen kaum verhindern.


Aktuelle Meldungen

pixabay / fancycrave1
© pixabay / fancycrave1

01.03.2021

Gesundheitstracking für mehr Leistung und Wohlbefinden

In Deutschland überwachen rund 28 % der Deutschen sportliche Aktivität, Schlaf, Puls und zahlreiche andere Gesundheitsthemen mit smarten Tools, Apps und Fitnessarmbändern.


pixabay / kaboompics
© pixabay / kaboompics

27.02.2021

Gesundheitsthemen in Online-Blogs

Das Gesundheitsthema wird vermehrt durch soziale Medien in der Öffentlichkeit verbreitet.


pixabay / Free-Photos
© pixabay / Free-Photos

26.02.2021

So erhöht man die Produktivität seiner Mitarbeiter

Die Mitarbeiter gehören zu den wichtigsten Assets in einem Unternehmen.


pixabay / panajiotis
© pixabay / panajiotis

25.02.2021

Neueste Gesundheitstrends als Wegweiser zur Traumfigur

Neue Gesundheitstrends werden beinahe täglich geboren. Was sich allerdings verändert hat ist die Geschwindigkeit, mit der solche Trends kommuniziert werden.


pixabay / OrnaW
© pixabay / OrnaW

17.02.2021

Schutz vor Coronaviren – welche Maske ist die richtige?

Seit dem Ausbruch der Pandemie müssen wir uns im Alltag besonders schützen. Was dazugehört zeigt die AHA+L-Formel: Abstand halten, Hygiene beachten, im Alltag Maske tragen und regelmäßig lüften.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader