Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Frauen-Krebsvorsorge

Ursache von Gebärmutterhalskrebs

Die Ursache dieser Erkrankung ist geklärt. So wird Gebärmutterhalskrebs ausschließlich durch humane Papillomaviren (HPV) verursacht. Es gibt mehr als 100 verschiedene humane Papillomaviren. Die meisten davon sind harmlos, sie können z. B. die normalen Warzen und auch die unschönen Genitalwarzen verursachen. Daneben gibt es aber auch die „high risk“(hohes Risiko)-Viren. Zu ihnen gehören auch die Typen HPV 16 und 18, die in mehr als 70 Prozent der Fälle an der Entstehung von Gebärmutterhalskrebs beteiligt sind. Übertragen wird das Virus vor allem beim ungeschützten Geschlechtsverkehr. Raucherinnen haben übrigens ein um 60 Prozent erhöhtes Risiko, einen Gebärmutterhalskrebs zu entwickeln. Auch Frauen, die mit der Pille verhüten, entwickeln eher einen Gebärmutterhalskrebs. Allerdings ist unklar, ob das erhöhte Risiko eine Nebenwirkung der Hormone ist oder ob es darauf zurückgeht, dass Kondome seltener benutzt werden.
Anzeige:

Aktuelle Meldungen

pixabay / derneuemann
© pixabay / derneuemann

23.01.2023

Chlamydien-Infektion – das sind die Symptome

Eine Infektion mit Chlamydien zählt mittlerweile zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten weltweit.


pexels / curtis-adams
© pexels / curtis-adams

17.01.2023

Badlüfter – Schimmel und Feuchtigkeit gehören der Vergangenheit an

Feuchtigkeit im Badezimmer ist eine logische Schlussfolgerung und lässt sich natürlich auf Dauer nicht verhindern.


pixabay / Alexandra_Koch
© pixabay / Alexandra_Koch

16.01.2023

Kann man FFP2 Masken wiederverwenden?

FFP2 Masken gehörten vor allem in den letzten zwei Jahren zum Alltag der Menschen.


pixabay / jarmoluk
© pixabay / jarmoluk

05.01.2023

Bioimpedanzanalyse: Wie man den Körperfettanteil und Muskelmasse misst

Bioimpedanzanalyse (BIA) ist eine Technik, die verwendet wird, um den Körperfettanteil und die Muskelmasse eines Menschen zu messen.


pixabay / Jeff W
© pixabay / Jeff W

30.12.2022

Cannabis als Medizin: Risikofreie Pflanze oder gefährliche Droge?

Die Legalisierung von Cannabis schreitet in Europa Stück für Stück voran.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader