Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Ängste

Das können Sie selbst tun

Sie selbst können auch aktiv die Behandlung unterstützen. Vertrauen Sie sich jemandem an, mit dem Sie über Ihre Erfolge und Misserfolge in der Behandlung sprechen können. Gut geeignet sind ein Freund oder eine Freundin, nicht so gut funktioniert das mit dem Partner oder Familienangehörigen, weil diese durch das enge Zusammenleben möglicherweise schon überlastet sind. Auch ein Tagebuch hilft, die Angst fassbarer zu machen.

Anzeige:

Gut ist es auch, sich in Entspannung zu üben. Mit der gestuften Aktivhypnose lernen Sie den folgenden Reflex: Immer wenn der Körper auf Angst umschaltet und Sie etwa zu Schwitzen beginnen, nehmen Sie dies als Signal zum Entspannen.  


Aktuelle Meldungen

pixabay / dbreen
© pixabay / dbreen

09.04.2021

Gesund und günstig: Ausgewogene Ernährung mit geringem Budget

Gesund ernähren und dabei Geld sparen? Was sich zunächst widersprüchlich anhört, lässt sich im Alltag unkompliziert umsetzen.


pexels / jonathan-peterss
© pexels / jonathan-peterss

08.04.2021

Welche Runde ist eine zu viel?

Der menschliche Körper ist ein wahres Wunderwerk, das den Geist vor so Manchem warnen kann.


pixabay / kaboompics
© pixabay / kaboompics

18.03.2021

Wein und Gesundheit

"Rotwein ist für alte Knaben eine von den besten Gaben." – das wusste schon Wilhelm Busch. Dass Wein gesund sein kann, haben schon zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen belegt.


pixabay / geralt
© pixabay / geralt

16.03.2021

UV-C-Entkeimungstechnik – Einsatzgebiete für die effiziente Bekämpfung von Keimen

Die UV-C-Entkeimungstechnik ist nicht nur in der gegenwärtigen Corona Pandemie ein großer Gewinn.


Pixabay.com/ naturalpastels
© Pixabay.com/ naturalpastels

10.03.2021

Nahrungsergänzungsmittel der Ersatz für gesunde Ernährung?

Der Alltag ist geprägt von Stress, Terminen und Aufgaben. Zeit für eine ausgewogene und gesunde Ernährung bleibt in den wenigsten Fällen.



Newsletter Abbonieren



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader