Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Brottrunk

Schnell informiert

Verschiedene Anwendungsmöglichkeiten von Brottrunk

In "Schnell informiert" haben wir für Sie die Hauptinformationen dieses Abschnitts zusammengefasst.
Wenn Sie mehr zu den angesprochenen Themen wissen möchten, finden Sie diese in der Navigationsleiste links.

Anzeige:
Anwendungsformen für Brottrunk gibt es viele. Ob zur Vorbeugung oder bei schon bestehender Krankheit – Brottrunk kann je nach Bedarf eingesetzt werden.

Zur Vorbeugung gegen Immunschwäche haben sich Trinkkuren über einen längeren Zeitraum als sehr hilfreich erwiesen.

Bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis oder Psoriasis hat zusätzlich zum Trinken das Einreiben der betroffenen Hautstellen mit Brottrunk eine positive Wirkung, da es den Juckreiz lindert und die Entgiftung über die Haut fördert.

Einläufe, bei denen Brottrunk und Wasser in einem bestimmten Verhältnis gemischt werden, sind bei chronischen Darmbeschwerden anzuraten.

Bäder haben besonders bei Erkältungserkrankungen und Stoffwechselstörungen, aber auch bei Hauterkrankungen eine gute Wirkung. Wickel und Auflagen mit Brottrunk können Fieber senken und bei Insektenstichen kühlen und abschwellend wirken.

Nicht nur der Mensch profitiert von der Vielseitigkeit dieses Getränks. Verschiedene Untersuchungen haben belegt, dass der Einsatz von Brottrunk in der Natur – sei es zu Land oder zu Wasser – die Umwelt dabei unterstützt, schädliche Stoffe abzubauen. So kann laut Einzelerfahrungen Brottrunk dazu beitragen, kleinere Seen vor dem Umkippen zu bewahren oder die Fruchtbarkeit des Bodens zu erhöhen.

Tiere reagieren auf Brottrunk ähnlich wie Menschen: Laut Beobachtungen von ökologisch orientierten Landwirten werden Kühe, Schweine und Pferde widerstandskräftiger und benötigen weniger Medikamente. Das Fell wird glänzender, die Tiere scheinen sich allgemein wohler zu fühlen.

Aktuelle Meldungen

pixabay / Pexels
© pixabay / Pexels

03.07.2020

Fahrradanhänger für Welpen: Gut oder schlecht?

: Erfahren Sie hier, ob sich ein Hundeanhänger für Ihren Welpen lohnt oder nicht!


pixabay / qimono
© pixabay / qimono

02.07.2020

Was passiert bei einer Eigenbluttherapie?

Das Blut wird seit Urzeiten als „Urquell des Lebens“ bezeichnet. Und seine lebensspendende Kraft wird genauso lange als Heil- und Stärkungsmittel verwendet.


pixabay / herbalhemp
© pixabay / herbalhemp

01.07.2020

CBD alias Cannabidiol: Was steckt dahinter?

Über Cannabidiol (CBD) wurde vor kurzem in den Medien berichtet, und vielleicht hat es sogar der ein oder andere als einen zusätzlichen Booster für den Smoothie nach dem Training oder den Morgenkaffee gesehen. Aber was genau ist CBD? Und warum ist es plötzlich so populär?


pixabay / sabinevanerp CC0
© pixabay / sabinevanerp CC0

29.06.2020

Hinweise und Indikatoren für Alzheimer

Die Menschen in Deutschland werden immer älter. Wer im 19. Jahrhundert geboren wurde, war bereits froh, wenn er das 50. Lebensjahr noch erlebte.


pixabay / cenczi
© pixabay / cenczi

23.06.2020

Heuschnupfen und andere Arten der Allergie: So kommen Sie beschwerdefrei durch den Sommer

Es fängt im Januar an, hat seiner Hoch-Zeit im Frühling und Frühsommer, dehnt sich aber bei manchen tatsächlich das ganze Jahr über aus: Heuschnupfen und Allergien können den Alltag zur Tortur machen.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader