Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Säure-Basen-Haushalt

Regulationsmechanismen des Körpers

Die im Energiekreislauf gebildeten Säuren gibt der Körper erst einmal in das Blut ab. Wenn das Blut nur minimal zu sauer wird, besteht die Gefahr von Organschädigungen. Deshalb will der Körper ein Übersäuern um jeden Preis vermeiden.

Anzeige:
Bei einer gesunden Lebensweise hat er damit kein Problem, auch wenn er einmal mehr Säure bildende und einmal mehr Basen bildende Nahrungsmittel bekommt. Der gesunde Körper hat verschiedene Regelmechanismen, mit denen er die Säuren abbauen und wieder ausscheiden kann. Dazu gehört das Abatmen von (saurem) Kohlendioxid.

Bei tiefen, regelmäßigen Atemzügen sinkt der Kohlendioxidgehalt im Blut, es wird basisch. Bei flachem Hecheln steigt er an, das Blut wird sauer. Er kann auch mit bestimmten Mineralstoffen im Blut (z. B. Bicarbonat) in begrenztem Umfang Säuren neutralisieren und über die Niere ausscheiden.

Bei einer permanent andauernden Übersäuerung gerät das Regelsystem des Körpers jedoch aus der Balance. Überschüssige Säuren lagert der Körper im Bindegewebe und in Knorpelschichten ab. Dadurch wird der Organismus belastet, die lebenswichtigen Entgiftungsorgane des Körpers werden gehemmt.

Hält die Übersäuerung immer noch an, beginnt der Körper seine Phosphorreserven in den Knochen und Zähnen anzugreifen, um damit die Säuren im Blut zu neutralisieren. Dies begünstigt auf lange Sicht eine Osteoporose.

In der Endphase wird die Übersäuerung „Azidose“ genannt. Dies ist ein schweres Krankheitsbild, das sich in Durchblutungsstörungen, Herzbeschwerden und Stoffwechselerkrankungen wie Gicht, Rheuma oder Diabetes zeigen kann.

Aktuelle Meldungen

pixabay / sabinevanerp CC0
© pixabay / sabinevanerp CC0

24.11.2020

Mit der richtigen Pflegeberatung sicher und wohlbehütet altern

Gesundheit im Alter sicherzustellen und dazu die passende Pflege zu erhalten, gehört zu den elementarsten Bedürfnissen des Menschen.


pixabay / PublicDomainPictures CC0
© pixabay / PublicDomainPictures CC0

20.11.2020

Ernährung, Protein Powder, Shakes und Co.: Die besten Tipps um gesund abzunehmen

Gerade um die Weihnachtszeit verlieren wir uns gerne förmlich im Genuss von leckeren Speisen.


pexels / karolina-grabowska
© pexels / karolina-grabowska

17.11.2020

Trampolinspringen ist gesund

Das Trampolin scheint ein Urbedürfnis des Menschen anzusprechen.


pexels / pixabay
© pexels / pixabay

16.11.2020

Schlicht und schick: Vorhänge und Gardinen neu gedacht

Einerseits ist Tageslicht in den eigenen vier Wänden sehr willkommen und sorgt für ein gutes Wohnklima.


pexels / jeshootscom
© pexels / jeshootscom

12.11.2020

Gaming als Massenphänomen: nicht nur etwas für Nerds!

Sowohl die Geschichte des Computers als auch die des Internets waren sehr früh auch eine Geschichte des Gamings.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader